Technische Analyse TecDAX

Die Wochenanalyse der Vorwoche


Bitte beachten Sie, dass dies die Analyse der Vorwoche ist!
Hier finden Sie als Abonnent die aktuellen Wochenanalysen! Sie können auch mit dem kostenlosen Probeabonnement den BörsenbriefBörsenlexikon einen Monat kostenlos testen.

Analyse TecDAX (Vorwoche)

05.11.2018 23:59

Fazit der Vorwoche

Es besteht Grund zur Sorge, dass die Bullen den Aufwärtstrend verlieren. Die Optimisten müssen schleunigst den Weg zurück in den Markt finden, sonst wird es eng.

Nachbetrachtung

Ende August wurde der Widerstand bei 2.950 Punkten durchbrochen und ich hatte eigentlich den Eindruck, als wären die Bullen wieder führend im Markt. Leider wurden die Bären im September dann aber doch wieder deutlich stärker. Jetzt läuft unter hohen Umsätzen eine Korrektur an das 61,8%-Retracement und die Bullen haben plötzlich ein echtes Problem. Ich bin gespannt...

Übergeordnete Situation


Übergeordnete Situation

../html/charts/an_tec00.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Etwas Sorge bereitet mir das Verkaufssignal im MACD auf Wochenbasis und die Korrektur an das 23,6%-Retracement. Viel tiefer darf der TecDAXBörsenlexikon jetzt nicht mehr fallen, sonst geht der Trend verloren.

Mittelfristiger Point & Figure-Chart


Mittelfristiger Point & Figure-Chart

../html/charts/anp_tec.gif

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Der Widerstand bei rund 3.000 Punkten hat die Kurse wieder nach unten geschickt. Noch stört mich die jüngste Abwärtsbewegung nicht, wir dürfen nur keinen Schlusskurs unter 2.450 Punkten sehen.

Trendverhalten


Trendverhalten

../html/charts/an_tec02.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Die Bollinger-BänderBörsenlexikon sind aktuell unauffällig. Der Aroon-Down liegt seit 39 Tagen über dem Aroon-Up. Der RAVIBörsenlexikon ist unter seine Durchschnittslinie zurückgefallen, was auf eine nachlassende Trendstärke hindeutet.

Kurse auf Tagesbasis


Kurse auf Tagesbasis

../html/charts/an_tec03.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Der TecDAXBörsenlexikon gab zwischen Ende August und Anfang Oktober massiv ab. Anfang Oktober bildete sich ein »v-förmige«r Boden aus, dieser war aber erwartungsgemäß nicht stabil. Ende Oktober kam dann ein zweites Standbein dazu und jetzt könnte aus der Bewegung im Oktober eine W-FormationBörsenlexikon werden. Meine Haltung bleibt »neutral«.

Fazit der Analyse:

Es besteht noch immer etwas Grund zur Sorge, dass die Bullen den Aufwärtstrend verlieren. Die Optimisten müssen schleunigst den Weg zurück in den Markt finden und die Aufwärtsbewegung fortsetzen, sonst wird es vielleicht nochmals eng.

Älteste bekannte Version der Seite: 18.05.2012


© 1998 - 2018 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.
Diese Seite speichert Cookies. Sollten Sie dies nicht wünschen, sperren Sie bitte generell die Annahme von Cookies. Infos: Datenschutzerklärung | Datenspeicherung