Technische Analyse TecDAX

Die Wochenanalyse der Vorwoche


Bitte beachten Sie, dass dies die Analyse der Vorwoche ist!
Hier finden Sie als Abonnent die aktuellen Wochenanalysen! Sie können auch mit dem kostenlosen Probeabonnement den Börsenbrief Lexikon einen Monat kostenlos testen.

Analyse TecDAX (Vorwoche)

09.04.2018 23:59

Fazit der Vorwoche

Ich bin derzeit noch nicht sicher, ob wir auf der mittleren Ebene einen Boden oder aber doch eine »bear-flag« Lexikon sehen. Aktuell sind die Bären wieder einen Tick stärker als die Bullen, noch ist der Markt aber nicht ganz verloren.

Nachbetrachtung

[26.03.2018] Die Korrektur vom Februar wurde von den Bullen gekontert und vor drei Wochen wurde dann eine wichtige Widerstandslinie durchbrochen. Leider konnte die Bullen die Gunst der Stunde dann nicht nutzen und plötzlich ging es wieder nach unten. Die Bewegung der vergangenen drei Wochen sieht ein wenig aus wir ein »evening-star« Lexikon. Kein gutes Zeichen!

Übergeordnete Situation


Übergeordnete Situation

../html/charts/an_tec00.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Mit einigen kleinen Korrekturen könnten - auf der langen Ebene - die 2.800 Punkte noch immer zu erreichen sein. Noch ist die Korrektur der vergangenen Wochen im Chart Lexikon kaum sichtbar.

Mittelfristiger Point & Figure-Chart


Mittelfristiger Point & Figure-Chart

../html/charts/anp_tec.gif

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Der Widerstand bei rund 2.750 Punkten hat die Kurse wieder nach unten geschickt, dennoch habe ich die Hoffnung, dass die Bullen zurück in den Markt finden.

Trendverhalten


Trendverhalten

../html/charts/an_tec02.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Die Bollinger-Bänder Lexikon sind aktuell unauffällig. Der Aroon-Down liegt seit 7 Tagen über dem Aroon-Up. Der RAVI Lexikon liegt augenblicklich über seiner Durchschnittslinie, der aktuelle Trend ist also intakt.

Kurse auf Tagesbasis


Kurse auf Tagesbasis

../html/charts/an_tec03.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Der TecDAX Lexikon hatte in der vergangenen Woche die 2.450 Punkte unterschritten und die Kurse standen damit recht tief in der Unterstützungszone aus den Tiefstkursen vom Februar und März. Am Donnerstag vergangener Woche meldeten sich die Bullen zurück, die Aufwärtsbewegung war aber vielleicht nur eine Reaktion auf die Vorgaben aus den USA. Ich bin noch nicht bereit, von einer Bodenbildung zu sprechen. Ich bleibe daher auch heute noch »bearish«.

Fazit der Analyse:

Ich bin derzeit noch nicht sicher, ob wir auf der mittleren Ebene einen Boden oder aber doch eine »bear-flag« Lexikon sehen. Aktuell sind die Bären wieder einen Tick stärker als die Bullen, noch ist der Markt aber nicht ganz verloren.

Älteste bekannte Version der Seite: 18.05.2012


© 1998 - 2018 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.