Technische Analyse Standard & Poors 500

Die Wochenanalyse der Vorwoche


Bitte beachten Sie, dass dies die Analyse der Vorwoche ist!
Hier finden Sie als Abonnent die aktuellen Wochenanalysen! Sie können auch mit dem kostenlosen Probeabonnement den Börsenbrief einen Monat kostenlos testen.

Analyse Standard & Poors 500 (Vorwoche)

03.06.2019 23:59

Fazit der Vorwoche

Wir sahen zwischen November und Dezember ´18 eine heftige Korrektur im Standard&Poor´s. Diese wurde von den Bullen Ende Dezember dann erfolgreich gekontert und wir sahen einen der seltenen, erfolgreichen v-förmigen Böden. Aus der laufenden Korrektur seit Anfang Mai wird hoffentlich schnell eine »bull-flag«.

Nachbetrachtung

Zwischen September und Dezember ´17 sahen wir im Standard&Poor´s tendenziell nachgebende Kurse, ab Januar ´18 waren dann wieder die Bullen im Markt. Bei rund 2.950 Punkten ging den Bullen im Mai die Kraft aus und aktuell sehen wir ein »pull-back« an das 38,2%-Retracement, begleitet von einem Verkaufssignal im MACD auf Wochenbasis. Das sieht nicht gut aus.

Übergeordnete Situation


Übergeordnete Situation

../html/charts/an_sp500.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Nach dem jüngsten »All-Time-High« hätten die Bullen am Drücker bleiben müssen. Das gelang ihnen nicht. Mal sehen, wie tief die Korrektur sein wird.

Mittelfristiger Point & Figure-Chart


Mittelfristiger Point & Figure-Chart

../html/charts/anp_sp5.gif

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Mit dem Kurs über 2.950 Punkten und dem neuen »All-Time-High« wäre eigentlich Platz für weitere Kursgewinne gewesen. Statt dessen sehen wir ein »three-point-reversal« an einer sehr ungünstigen Stelle.

Trendverhalten


Trendverhalten

../html/charts/an_sp502.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Die Bollinger-Bänder sind aktuell unauffällig. Der Aroon-Down liegt seit 17 Tagen über dem Aroon-Up. Der RAVI liegt augenblicklich über seiner Durchschnittslinie, der aktuelle Trend ist also intakt.

Kurse auf Tagesbasis


Kurse auf Tagesbasis

../html/charts/an_sp503.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Anfang Mai wurde das 61,8%-Retracement erreicht und kurzzeitig als Boden bestätigt. Nach einer kurzen Erholung bis fast an das 23,6%-Retracement sahen wir die nächste Abwärtsbewegung. Mitte vergangener Woche wurde das 61,8%-Retracement durchbrochen und damit bin ich jetzt »bearish«. Ich erwarte einen Test der 2.700 Punkte, dort liegt mein Kursziel für den Standard&Poor´s.

Fazit der Analyse:

Wir sahen zwischen November und Dezember ´18 eine heftige Korrektur im Standard&Poor´s. Diese wurde von den Bullen Ende Dezember dann erfolgreich gekontert und wir sahen einen der seltenen, erfolgreichen v-förmigen Böden. Aus der laufenden Korrektur seit Anfang Mai wird hoffentlich bald eine neue »bull-flag«.

Älteste bekannte Version der Seite: 18.05.2012



© 1998 - 2019 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.
Diese Seite speichert Cookies. Sollten Sie dies nicht wünschen, sperren Sie bitte generell die Annahme von Cookies. Infos: Datenschutzerklärung | Datenspeicherung