Technische Analyse Goldpreis NYMEX (US$ je Unze)

Die Wochenanalyse der Vorwoche

Bitte beachten Sie, dass dies die Analyse der Vorwoche ist!
Hier finden Sie als Abonnent die aktuellen Wochenanalysen! Sie können auch mit dem kostenlosen Probeabonnement den Börsenbrief einen Monat kostenlos testen.

Analyse Goldpreis NYMEX (US$ je Unze) (Vorwoche)

24.01.2022 23:59

Fazit der Vorwoche

Die Situation im Goldpreis hatte sich durch die Korrektur zwischen August ´20 und April ´21 deutlich verschlechtert, dann schienen die Bullen aber einen Zwischenboden zu finden. Aktuell gibt es wieder etwas mehr Hoffnung auf die Ausbildung eines Doppelbodens auf der sehr langen Ebene.

Nachbetrachtung

Leider war im August ´20 bei 2.100,- USD der Widerstand zu fest für die Bullen und in der Folge etablierte sich ein neuer Abwärtstrend. Zwischen April und Juni ´21 sahen wir eine Gegenbewegung, Mitte Juni brachen die Kurse nochmals ein. Seit Juli laufen die Kurse mehr oder weniger seitwärts.

Übergeordnete Situation


Übergeordnete Situation

../html/charts/an_gol00.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Die langfristige Aufwärtsbewegung ist jetzt wohl erst einmal gestoppt worden. Aus der Korrektur wurde eine Top-Bildung und die 1.770,- USD wurden erreicht. Aktuell besteht nur wenig Hoffnung, dass sich die Bullen zeitnah zurückmelden können.

Mittelfristiger Point & Figure-Chart


Mittelfristiger Point & Figure-Chart

../html/charts/anp_gol.gif

Kursdaten: Lenz + Partner AG

---

Trendverhalten


Trendverhalten

../html/charts/an_gol02.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Derzeit haben sich die Bollinger-Bänder auffallend verengt. Die Signallinien liegen bei 1833.0000 Punkten (long) bzw. 1781.3000 Punkten (short). Der Aroon-Down liegt seit 5 Tagen über dem Aroon-Up. Der RAVI liegt augenblicklich über seiner Durchschnittslinie, der aktuelle Trend ist also intakt.

Kurse auf Tagesbasis


Kurse auf Tagesbasis

../html/charts/an_gol03.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Ab Mitte November setzte sich die Abwärtsbewegung im Goldpreis nicht mehr fort, statt dessen sehen wir gerade die Ausbildung einer neuen Aufwärtsbewegung. Mit der Ausbruchsbewegung der vergangenen Woche bin ich wieder »bullish«, die 1.870,- USD halte ich für machbar.

Fazit der Analyse:

Die Situation im Goldpreis hatte sich durch die Korrektur zwischen August ´20 und April ´21 deutlich verschlechtert, dann schienen die Bullen aber einen Zwischenboden zu finden. Aktuell gibt es wieder etwas mehr Hoffnung auf die Ausbildung eines Doppelbodens auf der sehr langen Ebene.

Älteste bekannte Version der Seite: 18.05.2012

  •  

© 1998 - 2022 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.