Technische Analyse Goldpreis NYMEX (US$ je Unze)

Die Wochenanalyse der Vorwoche


Bitte beachten Sie, dass dies die Analyse der Vorwoche ist!
Hier finden Sie als Abonnent die aktuellen Wochenanalysen! Sie können auch mit dem kostenlosen Probeabonnement den Börsenbrief einen Monat kostenlos testen.

Analyse Goldpreis NYMEX (US$ je Unze) (Vorwoche)

22.06.2020 23:59

Fazit der Vorwoche

Die Situation im Goldpreis wird etwas schwieriger. Die Kurse kommen nicht mehr voran und die Bullen zeigten in der vergangenen Woche Schwäche. Sehen wir bald eine bestätigte Top-Bildung?

Nachbetrachtung

Die vergangenen zehn Wochen brachten eine Seitwärtsbewegung und zum Wochenschluss der vergangenen Woche standen die Bullen nur unwesentlich besser da als die Bären. Das Chartbild sieht aktuell dennoch halbwegs brauchbar aus.

Übergeordnete Situation


Übergeordnete Situation

../html/charts/an_gol00.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Seit Ende 2018 lief eine sehr starke Aufwärtswelle und die 1.700,- USD wurden erreicht. Die daraufhin einsetzende Korrektur war vielleicht nur ein »pull-back« an die vorherige Ausbruchsmarke. Aktuell läuft wohl ein weiterer Angriffsversuch auf die 1.750,- USD.

Mittelfristiger Point & Figure-Chart


Mittelfristiger Point & Figure-Chart

../html/charts/anp_gol.gif

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Seit Juni fallen die Kurse etwas und der Chart hat ein doppeltes Verkaufssignal erzeugt: die steigende 45°-Linie wurde durchbrochen und es zeigt sich eine längere »X«-Säule. Für die Bullen ist das kein gutes Signal.

Trendverhalten


Trendverhalten

../html/charts/an_gol02.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Derzeit haben sich die Bollinger-Bänder auffallend verengt. Die Signallinien liegen bei 1761.0000 Punkten (long) bzw. 1671.7000 Punkten (short). Der Aroon-Down liegt seit 16 Tagen über dem Aroon-Up. Der RAVI ist unter seine Durchschnittslinie zurückgefallen, was auf eine nachlassende Trendstärke hindeutet.

Kurse auf Tagesbasis


Kurse auf Tagesbasis

../html/charts/an_gol03.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Der Goldpreis kann sich seit Anfang April nicht mehr verbessern und mein Kursziel bei 1.800,- USD ist wieder etwas weiter weg gerutscht. Ich bleibe dennoch »bullish«. Bei einem Schlusskurs unter 1.660,- USD müsste ich meine Haltung aber definitiv überdenken.

Fazit der Analyse:

Die Situation im Goldpreis wird etwas schwieriger. Die Kurse kommen nicht mehr voran und die Bullen zeigten in der vergangenen Woche Schwäche. Sehen wir bald eine bestätigte Top-Bildung?

Älteste bekannte Version der Seite: 18.05.2012



© 1998 - 2020 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.
Diese Seite speichert Cookies. Sollten Sie dies nicht wünschen, sperren Sie bitte generell die Annahme von Cookies. Infos: Datenschutzerklärung | Datenspeicherung