Technische Analyse EuroSTOXX 50

Die Wochenanalyse der Vorwoche


Bitte beachten Sie, dass dies die Analyse der Vorwoche ist!
Hier finden Sie als Abonnent die aktuellen Wochenanalysen! Sie können auch mit dem kostenlosen Probeabonnement den Börsenbrief einen Monat kostenlos testen.

Analyse EuroSTOXX 50 (Vorwoche)

02.12.2018 23:59

Fazit der Vorwoche

Aktuell haben die Bullen noch eine kleine Chance auf die Ausbildung eines Bodens. Mehr nicht.

Nachbetrachtung

Der Widerstand bei 3.550 Punkten war im August zu fest für die Bullen und der EuroSTOXX gab seither deutlich ab. Das 23,6%-Retracement ging im Oktober genauso verloren wie zuvor das 38,2%-Retracement. Von einer bestätigten Bodenbildung oder gar einem Kaufsignal sind die Kurse leider ganz weit entfernt.

Übergeordnete Situation


Übergeordnete Situation

../html/charts/an_eur00.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Der Kurseinbruch der vergangenen zehn Monate ist, für die sehr lange Ebene, unverändert gefährlich. Aus den beiden Kursspitzen von 2015 und Ende 2017 könnte ein Doppeltop auf der sehr langen Ebene werden. Da auch das 38,2%-Retracement durchbrochen wurde, wäre ein Einbruch bis an das 61,8%-Retracement bei 3.000 Punkten ohne weiteres möglich. Die Bullen müssen jetzt wirklich aufwachen.

Mittelfristiger Point & Figure-Chart


Mittelfristiger Point & Figure-Chart

../html/charts/anp_eur.gif

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Wir sahen im November 2017 ein Fehlsignal beim damaligen Ausbruchsversuch und im Februar folgte dann ein erstes Verkaufssignal für die lange Ebene. Vor sechs Wochen ging auch die Unterstützung bei 3.300 Punkten verloren und die Bullen stehen plötzlich ganz schwach da. Das neue »three-point-reversal« ist im Augenblick nicht mehr als ein »pull-back« an die vorherige Unterstützungslinie bei 3.300 Punkten.

Trendverhalten


Trendverhalten

../html/charts/an_eur02.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Derzeit haben sich die Bollinger-Bänder auffallend verengt. Die Signallinien liegen bei 3263.7200 Punkten (long) bzw. 3100.7700 Punkten (short). Der Aroon-Down liegt seit 8 Tagen über dem Aroon-Up. Der RAVI ist unter seine Durchschnittslinie zurückgefallen, was auf eine nachlassende Trendstärke hindeutet.

Kurse auf Tagesbasis


Kurse auf Tagesbasis

../html/charts/an_eur03.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Der EuroSTOXX hat über den November deutlich abgegeben und es bleibt für die Bullen unverändert schwierig, über 3.100 Punkten eine Bodenbildung zu erzwingen. Meine Haltung bleibt »neutral«.

Fazit der Analyse:

Aktuell haben die Bullen noch eine kleine Chance auf die Ausbildung eines Bodens. Mehr nicht.

Älteste bekannte Version der Seite: 18.05.2012


© 1998 - 2018 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.
Diese Seite speichert Cookies. Sollten Sie dies nicht wünschen, sperren Sie bitte generell die Annahme von Cookies. Infos: Datenschutzerklärung | Datenspeicherung