Technische Analyse DAX

Die kostenlose Wochenanalyse des DAX


Bitte beachten Sie, dass dies die Analyse der Vorwoche ist!
Hier finden Sie als Abonnent die aktuellen Wochenanalysen! Sie können auch mit dem kostenlosen Probeabonnement den Börsenbrief einen Monat kostenlos testen.

Analyse DAX (Vorwoche)

23.12.2018 23:59

Fazit der Vorwoche

Die Situation hat sich vor zwei Wochen deutlich verschlechtert, die 10.200 Punkte will ich nicht ausschließen.

Nachbetrachtung

Der DAX gibt seit Mai ab und mittlerweile kommt nun auch die Unterstützung bei 10.500 Punkten in Gefahr. Das sieht nicht gut aus.

Übergeordnete Situation


Übergeordnete Situation

../html/charts/an_dax00.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Der DAX bewegte sich von Anfang 2016 bis Ende 2017 recht ordentlich nach oben und die 13.500 Punkte wurden erreicht. Seit diesem Hoch geht es mit dem DAX steil bergab und man kann sich jetzt auf einen Test der 10.250 Punkte vorbereiten. Man kann nur hoffen, dass nicht auch noch die 9.000 Punkte nötig sind...

Mittelfristiger Point & Figure-Chart


Mittelfristiger Point & Figure-Chart

../html/charts/anp_dax.gif

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Derzeit laufen die Kurse in einer neuen »O-Säule« nach unten und wir sahen ein echtes Verkaufssignal durch den Bruch der Unterstützung bei 11.800 Punkten. Die 10.200 Punkte sind in der Abwärtsbewegung leicht zu erreichen.

Trendverhalten


Trendverhalten

../html/charts/an_dax02.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Die Bollinger-Bänder sind aktuell unauffällig. Der Aroon-Down liegt seit 10 Tagen über dem Aroon-Up. Der RAVI ist unter seine Durchschnittslinie zurückgefallen, was auf eine nachlassende Trendstärke hindeutet.

Kurse auf Tagesbasis


Kurse auf Tagesbasis

../html/charts/an_dax03.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Durch den Einbruch seit Anfang Dezember, und den damit verbundenen neuen Jahrestiefstkurs, steht der DAX sehr schwach da. Seit Anfang des Jahres hat der DAX rund 16% verloren, vom Höchststand sind es sogar rund 21%. Eine Bodenbildung ist nicht absehbar und ich behalte die 10.400 Punkte als Kursziel bei. Damit bleibe ich natürlich »bearish«.

Fazit der Analyse:

Die Situation hat sich weiter verschlechtert, die 10.200 Punkte will ich nicht ausschließen. Ich bin auf allen drei Zeitebenen »bearish«.

Älteste bekannte Version der Seite: 18.05.2012



© 1998 - 2019 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.
Diese Seite speichert Cookies. Sollten Sie dies nicht wünschen, sperren Sie bitte generell die Annahme von Cookies. Infos: Datenschutzerklärung | Datenspeicherung