Free Float (Börsenlexikon)

Aktien im Streubesitz


investoren, unternehmen, streubesitz, aktiengesellschaft, aktienindex

Die Fachbezeichnung Free Float beschreibt Aktien einer Aktiengesellschaft die sich im so genannten »Streubesitz« befinden. Als Free Float gelten solche Aktien deren Anleger nicht mehr als fünf Prozent der im Umlauf befindlichen Aktien halten. Im Gegensatz zu Privatanlegern, die oft weniger als fünf Prozent des Grundkapitals besitzen, sieht dies bei institutionellen Anlegern wie Banken oder Fondsgesellschaften meist anders aus.

Aufnahme bei bekannten Aktienindizes

Die institutionellen Investoren besitzen meist mehr als fünf Prozent der im Umlauf befindlichen AktienBörsenlexikon. Der »Free Float« spielt eine nicht unerhebliche Rolle für Aktiengesellschaften die in namhaften Aktienindizes aufgenommen werden möchten.


Übernahmeangebot

Ein Unternehmen, welches etwa einen Konkurrenten übernehmen möchte, bietet dessen Aktionären, die weniger als fünf Prozent der im Umlauf befindlichen AktienBörsenlexikon besitzen, ein Übernahmeangebot an um eine feindliche oder freundliche Übernahme tätigen zu können.


Dieser Text wurde im Auftrag von ChartTec.de durch den Dienstleister contendia.de erstellt.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 11.09.2017


© 1998 - 2018 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.
Diese Seite speichert Cookies. Sollten Sie dies nicht wünschen, sperren Sie bitte generell die Annahme von Cookies. Infos: Datenschutzerklärung | Datenspeicherung