Fonds (Börsenlexikon)

Sondervermögen einer Kapitalanlagegesellschaft


anteile, fonds, fondsvermögen, fondsverwaltung, zinserträge

Fonds sind Sondervermögen einer Kapitalanlagegesellschaft und verbuchen verschiedene Vermögenswerte wie z.B. Immobilien, Aktien, festverzinsliche Wertpapiere und andere Geldmarktinstrumente. Die Kapitalanlagegesellschaft sammelt die Gelder vieler Anleger, um sie in den verschiedenen Vermögenswerten anzulegen. Auf diese Weise ist der Anleger Miteigentümer am Fondsvermögen. Er erhält einen Anteilschein, der ihn als Miteigentümer ausweist.

Heutzutage werden die Anteilsscheine elektronisch in Depots bei einer Depotbank verbucht, und nicht als effektive Stücke herausgegeben. Die Depotbank handelt nach Anweisung der Kapitalanlagegesellschaft, die im Interesse des Anlegers über den Kauf oder Verkauf von Vermögenswerten entscheidet. Dies erfolgt über die BörseBörsenlexikon. Als Miteigentümer am Fondsvermögen hat der Investor das Recht auf ordnungsgemäße Verwaltung des FondsBörsenlexikon und auf jederzeitige Information hinsichtlich der Entwicklung des FondsBörsenlexikon. Erträge eines Fonds ergeben sich z.B. aus Kursgewinnen, wenn AktienBörsenlexikon veräußert werden, Zinserträgen und Dividendenausschüttungen. Jeder Anteilseigner ist in angemessenen Verhältnissen am Ertrag des Fonds Fonds zu beteiligen. Allerdings besteht das Risiko, dass der Fonds auf Grund einer schlechten Wirtschaftslage oder schlechter Fondsverwaltung keine oder nur geringe Erträge erbringt. Der Anleger hat keinen Anspruch auf Gewinnerzielung. Erträge des Fonds unterliegen der Kapitalertragssteuer und dem Solidaritätszuschlag.
Man unterscheidet offene und geschlossene FondsBörsenlexikon, wobei offene Fonds dem Investmentgesetz unterliegen. Generell gilt das offene Fonds weniger Risiken bergen, da laufend Anteile ausgegeben werden. Diese können wahlweise über die BörseBörsenlexikon oder die Kapitalanlagegesellschaft zurückgegeben werden. Geschlossenen Fonds geben die Anteile nur über eine begrenzte Dauer aus. Sobald das gewünschte Anlagevolumen erreicht ist wird die Ausgabe der Anteile eingestellt und der Fonds wird geschlossen. Es gibt keine gesetzliche Grundlage für geschlossene FondsBörsenlexikon.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 05.09.2017


© 1998 - 2018 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.
Diese Seite speichert Cookies. Sollten Sie dies nicht wünschen, sperren Sie bitte generell die Annahme von Cookies. Infos: Datenschutzerklärung | Datenspeicherung