Nominalbetrag

Glossar


grundkapital, anleihe, nominalbetrag, emittent, nennwert

Der Nominalbetrag ist der auf einem Wertpapier angegebene Betrag. Dieser Nominalbetrag sagt aber nichts über den Kurswert aus. Bei Aktien wird der auf die einzelne Aktie entfallende Anteil am Grundkapital der AGs (Aktiengesellschaften) durch den Nennwert angegeben. Das Aktienkapital, also die Summe der Nennwerte, entspricht dem Grundkapital. Der Mindestnennwert für Aktien in Deutschland liegt zurzeit bei einem Euro. Die Euro-Einführung hat es auch möglich gemacht, nennwertlose Aktien beziehungsweise Stück- oder Quotenaktien zu emittieren. Der Nennwert entspricht bei Schuldverschreibungen einem Teilbetrag der gesamten Schuld. Er bezieht sich auf den Betrag, der durch den Emittenten der Anleihe bei deren Fälligkeit an den Besitzer des Wertpapiers zurückerstattet werden muss.


Dieser Artikel wurde von Manuela Schneider für ChartTec.de erstellt.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 04.09.2017


© 1998 - 2018 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.
Diese Seite speichert Cookies. Sollten Sie dies nicht wünschen, sperren Sie bitte generell die Annahme von Cookies. Infos: Datenschutzerklärung | Datenspeicherung