Finanzintermediäre (Börsenlexikon)

Glossar


Finanzintermediäre (englisch: »financial intermediaries«) sind auf dem Geld-, Kredit- und Kapitalmarktmärkten als Vermittler zwischen dem Geldangebot und der bestehenden Nachfrage tätig. Zu solchen Institutionen gehören Banken, Bausparkassen und auch Kapitalanlage- und Versicherungsgesellschaften.

Weiterführende Links:

Finanzintermediäre in der Wikipedia

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 22.09.2017

© 1998 - 2018 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.
Diese Seite speichert Cookies. Sollten Sie dies nicht wünschen, sperren Sie bitte generell die Annahme von Cookies. Infos: Datenschutzerklärung | Datenspeicherung