Courtage / Maklercourtage

Glossar

Beim Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, welche an der Börse durch einen Makler gehandelt werden, wird eine Vermittlungsprovision fällig. Diese Provision wird als Courtage oder Maklercourtage bezeichnet. Die Höhe der fälligen Courtage ist unterschiedlich. Sie kann zwischen einem Promille und bis zu einem Prozent betragen. Dieser Preis für die Abwicklung der Transaktion sollte bei der Ermittlung der eigenen Performance nicht vernachlässigt werden.

Weiterführende Links:

Übersicht über die Maklercourtage am Beispiel der Börse Frankfurt

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 23.09.2017

  •  

© 1998 - 2021 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.