Cost Average Effekt

Glossar


wertpapier, rendite, cost average, durchschnittspreis, gewinn

Der Cost Average Effekt wird auch als Durchschnittskosteneffekt bezeichnet. Dieser Effekt besteht bei einer regelmäßigen Anlage von gleichbleibenden Beträgen in Fonds und Wertpapiere. So werden bei einem hohen Ausgabepreis weniger Anteile gekauft, wie beispielsweise bei einem niedrigen Ausgabepreis. Aufgrund dessen ist der Durchschnittskaufpreis geringer, als beim regelmäßigen Kauf von einer gleichbleibenden Anzahl von Anteilen. Dabei ist aber das Erreichen einer höheren Rendite umstritten.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 04.09.2017


© 1998 - 2018 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.
Diese Seite speichert Cookies. Sollten Sie dies nicht wünschen, sperren Sie bitte generell die Annahme von Cookies. Infos: Datenschutzerklärung | Datenspeicherung