Der Börsenbrief ChartTec.de

Übersicht aktueller Artikel und Analysen


Neue Funktionen

Facebook-Auftritt von ChartTec.de ist offline... [14.06.2018]
Nach einem Urteil des Europaeischen Gerichtshofs (EuGH) zu Fanpages auf Facebook traegt der Betreiber einer Facebook-Fanpage die Mitverantwortung fuer die Einhaltung der Datenschutzrichtlinien seitens Facebook! Da ich jedoch keinen Einfluss auf das Verhalten von Facebook habe, habe ich meine ChartTec.de-Fanpage bei Facebook entfernt. -

Wochenanalysen

DOW JONES [22.11.2020]
Im August und Oktober bildeten sich im DOW JONES zwei Kursspitzen aus und der DOW JONES wurde Ende Oktober nochmals nach unten geschickt. Es drohte zeitweise die Ausbildung eines Doppel-Tops, diese Gefahr wurde jetzt aber gebannt und statt dessen ein neues 'All-Time-High' ausgebildet.
NASDAQ-100 [22.11.2020]
Seit Mitte Maerz sind die Bullen wieder im Markt und Anfang September sahen wir ein weiteres 'All-Time-High'. Die Abwaertsbewegung im Oktober gefiel mir ueberhaupt nicht, jetzt haben sich die Kurse aber ein wenig stabilisiert. Sehen wir bald ein neues Allzeithoch?
DAX [22.11.2020]
Nach der Aufwaertsbewegung zwischen Maerz und Juli wurden die Bullen muede und die Seitwaertsbewegung hielt bis Ende Oktober an. Dann folgte ein pull-back an das 61,8%-Retracement. Ueber die Bewegung der vergangenen drei Wochen bin ich nun wirklich erstaunt. Dass die Bullen so schnell in den Markt zurueckfinden, haette ich nicht gedacht.
S&P500 [16.11.2020]
Zwischen Maerz und Ende August stiegen die Kurse wieder tendenziell an und die Verluste des ersten Quartals wurden vollstaendig aufgeholt. Die Abwaertsbewegung vom Oktober passte dann ueberhaupt nicht in's Bild, mittlerweile sind die Bullen aber mit einem neuen 'All-Time-High' aber wieder im Markt.
TecDAX [16.11.2020]
Der TecDAX stieg zwischen Maerz und Ende Mai deutlich an und aehnlich wie im NASDAQ wurden die Verluste vom ersten Quartal nahezu aufgeholt. Anfang Juni setzte dann eine Gegenbewegung ein und bis Ende Oktober duempelte der TecDAX in einer Bandbreite von gerade einmal 300 Punkten mehr oder weniger vor sich hin. Nach dem Kurseinbruch Ende Oktober haben sich die Kurse ueber die vergangenen beiden Wochen deutlich erholt und weitere Kursgewinne sind durchaus moeglich.
US-Dollar [16.11.2020]
Zwischen Mai und September hatte sich der Kurs des Euro, mit einer kurzen Unterbrechung im Juni, sehr deutlich nach oben bewegt. Dann meldeten sich die Baeren zurueck. Die Korrektur, die sich seit August abzeichnete, koennte eventuell bald beendet werden.
Goldpreis [16.11.2020]
Leider war im August bei 2.100,- USD der Widerstand zu fest und jetzt laeuft eine Korrektur, die noch immer das Potenzial zu einer Trendwende hat. Das 38,2%-Retracement muss unbedingt halten.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 27.10.2018



© 1998 - 2020 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.