Aktienanalysen Einzelwerte

Börsenblog (Autor: Claus Lampert)


Börsenblog

Börsenblog

Im Börsenblog »Aktienanalysen Einzelwerte« finden Sie als Abonnent aktuelle Aktienanalysen auf der Basis der technischen Analyse. Sie wollen als Abonnent eine kostenlose Aktienanalyse in Auftrag geben? Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht aller erstellten Aktienanalysen sowie die Warteliste der bereits beauftragten Chartanalysen.

Bild wurde vom Benutzer eingestellt


RIB Software

23. März 2018

[23.03.2018]
Bitte loggen Sie sich ein


[02.11.2017]
Gestern haben die Analysten der Schweizer Großbank UBS die Einschätzung für RIB Software auf »sell« herabgestuft und ein Kursziel bei 18,- Euro ausgegeben. Die Aktie hat entsprechend reagiert und auf 19,26 Euro korrigiert. RIB gehört damit heute zu den größten Tagesverlierern im TecDAX.
Ich hatte heute früh mein Stop-Loss auf 19,50 Euro gelegt, meine Position im Musterdepot wurde dann bei 19,45 Euro mit +20,61% ausgestoppt. Bei meiner Kaufempfehlung ging ich von Kursen um die 18,60 Euro aus, mein Kursziel wurde also weit überschritten.
Zum Tagesschluss steht RIB wieder bei rund 19,60 Euro. Im Gegensatz zu den Analysten der UBS sehe ich bei RIB Software aktuell kein echtes Verkaufssignal, statt dessen sieht es für mich eher so aus, als könnte man vielleicht bald um die 18,50 Euro neu einsteigen. Bis dahin warte ich jetzt aber erst einmal ab.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht mehr investiert, plant aber gegebenenfalls ein neues Engagement.

[19.09.2017]
Ich hatte in meiner Analyse vom 11. September geschrieben, dass die Aktie der RIB Software bei einem Schlusskurs über 16,60 Euro für mich ein Kauf wäre. Gestern war es nun so weit und ich gehe davon aus, dass die Bullen den Ausbruch durch den Widerstand vom Juni auch fortsetzen können. Mein Kursziel liegt bei 18,60 Euro.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber ein Engagement.

[11.09.2017]
Die Aktie der RIB Software bewegte sich zwischen Juni und August leicht nach unten und bildete damit ein »pull-back« an die Unterstützung aus dem Hoch vom November 2016 aus. Anschließend erfolgte ein Kursanstieg bis in die Widerstandszone zwischen rund 15,90 EUR und rund 16,40 EUR. Sollten wir nun einen Schlusskurs über 16,60 Euro sehen, würde ich einen Anstieg bis 18,00 Euro als »sehr wahrscheinlich« betrachten. In diesem Fall wäre RIB Software für mich in Kauf.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement.



weiterführender Link Weiterführender Link: Analyse RIB Software
weiterführender Link Adresse dieses Artikels: Permalink dieses Artikels aufrufen
weiterführender Link Adresse dieses Tages: Permalink dieses Tages aufrufen


Bild wurde vom Benutzer eingestellt


Drägerwerk

12. März 2018

[12.03.2018]
Bitte loggen Sie sich ein


[05.10.2017]
Ich hatte im Juli befürchtet, dass sich bei Drägerwerk aus der Abwärtsbewegung und der folgenden leichten Aufwärtsbewegung eine gefährliche »bear-flag« entwickeln könnte. Wir sahen dann zwar noch eine Abwärtsbewegung bis rund 85,- Euro, dann waren die Bären aber wohl zufrieden. Zwischen August und Ende September liefen die Kurse seitwärts, über die vergangenen vier Handelstage entwickelte sich die Aktie aber wieder deutlich nach oben. Ich habe die Hoffnung, dass sich nun eine Aufwärtsbewegung bis an das Hoch vom Mai ergibt. Ich habe die Aktie daher heute früh in mein Musterdepot gekauft.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.

[13.07.2017]
Die Aktie von Drägerwerk konnte sich zwischen Juli 2016 und Mai 2017 mehr als verdoppeln und von rund 51,54 Euro auf 107,00 Euro ansteigen. Seit dem »All-Time-High« Anfang Juni geht es nun jedoch wieder deutlich nach unten und in der Korrektur wurden Kurse knapp über 87,00 Euro festgestellt. Ich sehe aktuell noch keinen Einstiegskurs, statt dessen gebe ich zu bedenken, dass die Abwärtsbewegung bisher nur in einer Welle erfolgte. Ich befürchte also, dass die Aufwärtskorrektur der vergangenen Tage nur der Ansatz zu einer »bear-flag« sein könnte. Ich bin aktuell noch sehr skeptisch und rate von einem Long-Engegament ab.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement.



weiterführender Link Weiterführender Link: Analyse Drägerwerk
weiterführender Link Adresse dieses Artikels: Permalink dieses Artikels aufrufen
weiterführender Link Adresse dieses Tages: Permalink dieses Tages aufrufen


Bild wurde vom Benutzer eingestellt


Cancom

12. März 2018

[12.03.2018]
Bitte loggen Sie sich ein


[08.01.2018]
CANCOM wurde im Oktober 2017 etwas unglücklich bei 62,73 Euro aus meinem Musterdepot ausgestoppt, nachdem ich sie im September bei 60,88 Euro gekauft hatte und der zwischenzeitlich aufgelaufene Buchgewinn in der Korrektur von fast 69,- Euro auf 59,- Euro wieder teilweise verloren ging. Zwischenzeitlich hat sich diese Abwärtsbewegung als »bull-flag« herausgestellt und mit den Kursen über 70,- Euro ist die Aktie für mich wieder ein Kauf in Richtung 79,- Euro und höher. Sollte die Aktie unter den unteren Rand der Seitwärtsbewegung vom Dezember zurückfallen, würde ich mit einem initialen Stop-Loss bei 65,36 Euro die Musterdepot-Position schließen.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.

[13.09.2017]
Die Aktie von CANCOM kennt schon seit November 2016 im Großen und Ganzen nur eine Richtung, diese Bewegung wurde nur zwischen Mai und Juli und jetzt noch einmal Ende August unterbrochen. Gestern erfolgte nun ein Bruch des Widerstands bei rund 60,- Euro und die Aktie wurde damit für mich wieder ein Kauf. Ich habe die Aktie heute früh für 60,88 Euro in mein Musterdepot gekauft und ich erwarte einen Anstieg bis rund 67,00 Euro und höher. Aktuell steht die Aktie bei 61,36 Euro und ich lege mein erstes Stop-Loss bei 54,50 Euro in den Markt.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.


weiterführender Link Weiterführender Link: Analyse Cancom
weiterführender Link Adresse dieses Artikels: Permalink dieses Artikels aufrufen
weiterführender Link Adresse dieses Tages: Permalink dieses Tages aufrufen


Bild wurde vom Benutzer eingestellt


Aixtron

12. März 2018

[12.03.2018]
Bitte loggen Sie sich ein


[03.07.2017]
Gegen den allgemeinen Trend kann sich die Aktie von Aixtron weiter nach oben bewegen. War die Aktie zwischen Mai und Juni noch am Widerstand bei rund 6,20 Euro gestoppt worden, erfolgte nun ein Ausbruch durch diese Linie. Aktuell steht die Aktie bei 6,27 Euro und ich habe den Eindruck, als wären die Bullen weiterhin bestrebt die Aktie deutlich in Richtung Norden zu ziehen. Ich halte einen Anstieg bis 6,80 Euro für machbar und ich werde mir die Aktie heute Abend nochmals ansehen. Vielleicht(!) kaufe ich morgen früh eine Position in mein aktuell wieder leeres Musterdepot.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement.

[05.04.2016]
Die Aixtron-Aktie gab zwischen Dezember 2015 und Februar 2016 massiv ab und fiel von rund 7,50 Euro auf zuletzt 2,91 Euro zurück. Seit Februar scheint sich aber nun schön langsam ein Boden auf der mittleren Ebene zu bilden. Dieser wird auch von einem Kaufsignal im MACD auf Wochenbasis begleitet. In der vergangenen Woche wurde das 23,6% Retracement bei EUR 4,50 erreicht und es wäre nun eventuell der richtige Zeitpunkt für eine kurze Korrektur. Noch haben wir also kein Kaufsignal für die mittlere- bis lange Ebene, ein Schlusskurs über 5,00 Euro wäre aber ein beachtenswertes Signal und möglicherweise auch der Startschuss zu einer 50% - Rallye bis zum Zwischenhoch bei 7,50 Euro. Hier sollte man also auf jeden Fall die Augen offen halten!

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement.



weiterführender Link Weiterführender Link: Analyse Aixtron
weiterführender Link Adresse dieses Artikels: Permalink dieses Artikels aufrufen
weiterführender Link Adresse dieses Tages: Permalink dieses Tages aufrufen


Bild wurde vom Benutzer eingestellt


GFT Technologies

08. März 2018

[08.03.2018]
Bitte loggen Sie sich ein


[03.01.2018]
Die Aktie der GFT fiel zwischen Anfang und Ende 2017 in drei heftigen Abwärtsbewegungen von 22,00 Euro auf knapp 10,75 Euro zurück und halbierte damit ihren Wert. Seit Mitte November 2017 geht es nun aber wieder langsam nach oben und heute wurde ein Kurs bei aktuell 13,72 Euro festgestellt. Damit könnte möglicherweise ein mittel- bis langfristiger Boden gefunden sein. Ich werde mir morgen früh den Chart nochmals ansehen und dann gegebenenfalls eine Position im Musterdepot aufbauen. Die Aktie ist recht volatil, die Position wäre dementsprechend riskant.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement.

[11.07.2017]
Die Aktie der GFT Technologies fiel gestern recht dramatisch von rund 18,50 Euro auf 15,45 Euro und damit wurde der Tiefstkurs vom Juli 2016 unterschritten. Ist die Seitwärtsbewegung, die sich über die vergangenen 12 Monate ausgebildet hatte, damit beendet? Zusammen mit dem Verkaufssignal im MACD auf Wochenbasis ergibt sich ein ziemlich düsteres Bild. Ich bin gespannt ob die Bullen die Aktie vielleicht doch noch über der Unterstützung bei rund 16,- Euro stabilisieren können, dann gäbe es noch eine kleine Chance auf eine Bodenbildung. Es wäre aber, meiner Meinung nach, aktuell verkehrt in das fallende Messer zu greifen.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement.



weiterführender Link Weiterführender Link: Analyse GFT Technologies
weiterführender Link Adresse dieses Artikels: Permalink dieses Artikels aufrufen
weiterführender Link Adresse dieses Tages: Permalink dieses Tages aufrufen


Bild wurde vom Benutzer eingestellt


Siltronic

15. Januar 2018

[15.01.2018]
Bitte loggen Sie sich ein


[02.01.2018]
Die Aktie der Siltronic kannte seit Anfang 2016 mehr oder weniger nur eine Richtung und diese brachte die Aktie bis Mitte November auf 142,70 Euro nach oben. Ende November sahen wir dann eine etwas heftigere Korrektur bis rund 110,- Euro (23,6%-Retracement des Aufwärtstrends) und anschließend folgte eine Seitwärtsbewegung. Derzeit bewegt sich die Aktie noch zwischen rund 114,- Euro und rund 125,- Euro und man kann gespannt sei, wie es weitergeht. Sollten die Bären die aktuelle Schwäche weiter ausnutzen können, dürfte eine Korrektur bis 103,- Euro recht volatil erfolgen. Aktuell rate ich daher zur Vorsicht.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement.



weiterführender Link Weiterführender Link: Analyse Siltronic
weiterführender Link Adresse dieses Artikels: Permalink dieses Artikels aufrufen
weiterführender Link Adresse dieses Tages: Permalink dieses Tages aufrufen


Bild wurde vom Benutzer eingestellt


SLM Solutions Group

12. Januar 2018

[12.01.2018]
Bitte loggen Sie sich ein


[27.11.2017]
In meiner Analyse vom 1. November hatte ich über die Möglichkeit eines Anstiegs bis 40,- Euro spekuliert, die Aktie konnte dann nach dem Bruch des Widerstands bei 36,- Euro sogar bis 46,50 Euro ansteigen. Am Freitag vergangener Woche sagen wir eine heftige Gegenbewegung bis 41,50 und es bildete sich eine Formation ähnlich eines »long-legged-doji« aus. Heute gehört die Aktie mit aktuell rund +6,5% zu den Tagesgewinnern und es sieht so aus, als wollen die Bullen aus der Korrektur der vergangenen Woche eine »bull-flag« erzwingen. Ich denke, dass die Bullen nun in der Lage sind, einen Anstieg bis 50,- Euro und höher zu bewerkstelligen. Ich werde mir morgen früh die Aktie nochmals ansehen und bei einem positiven Tagesschluss gegebenenfalls morgen früh kaufen.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement.

[01.11.2017]
Die Aktie der SLM Solutions Group läuft seit Oktober 2016 mehr oder weniger seitwärts und die Kurse blieben in diesem Zeitraum in der Spanne zwischen rund 29,- EUR und rund 40,- EUR. Im August sahen wir einen stärkeren Kursrückgang bis auf 29,- EUR, seit Mitte August steigen die Kurse langsam, aber sicher wieder an. Ich halte ein Anstieg bis 40,- EUR für machbar, in diesem Fall wäre auch ein Kauf in mein Musterdepot durchaus zu überlegen. Für ein Kaufsignal müsste die Aktie auf 36,- EUR ansteigen (Schlusskursbasis), in diesem Falle würde ich mir die Aktie nochmals genau ansehen.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement.


weiterführender Link Weiterführender Link: Analyse SLM Solutions Group
weiterführender Link Adresse dieses Artikels: Permalink dieses Artikels aufrufen
weiterführender Link Adresse dieses Tages: Permalink dieses Tages aufrufen


Bild wurde vom Benutzer eingestellt


United Internet

08. Januar 2018

[08.01.2018]
Bitte loggen Sie sich ein


[09.11.2017]
Die Aktie der United Internet AG durchbrach Ende Oktober den Widerstand bei 54,25 Euro und damit war für mich ein Kaufsignal gegeben. Leider litten die Kurs anschließend unter der allgemeinen Schwäche der Aktienmärkte und die Aktie brach gestern aus dem steigenden Trendkanal nach unten aus. Ich will der Aktie noch etwas »Luft zum Atmen« zugestehen, bei einem Stand unter dem Tief von Mitte Oktober müsste ich mich aber von meiner Position im Musterdepot verabschieden. Ich ziehe das Stop-Loss auf 52,25 Euro nach oben und hoffe, dass das Kaufsignal, dass wir Ende Oktober gesehen haben, vielleicht doch noch wirkt und dass die Aktie den Aufwärtstrend wieder aufnimmt. Aktuell steht United Internet bei 53,37 Euro.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist im besprochenen Wertpapier derzeit investiert.

[07.05.2017]
Bei United Internet zeichnet sich seit Dezember 2016 eine Bodenbildung ab und diese Bewegung scheint auch sehr stabil zu sein.Im März sahen wir einen Bruch des Widerstands am 50,0%-Retracement bei rund 40,55 Euro, nach dem ersten Ausbruchsversuch bis 43,- Euro folgte das »pull-back« zurück an die 40,- Euro. Seit zwei Wochen kommen nun die Bullen wieder besser in den Markt und nun dürfte ein Angriff auf die 45,50 Euro folgen. Ich denke aber, dass an diesem Widerstand noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Ich könnte mir vorstellen, dass die Kurse in den Bereich bis 50,- Euro vordringen werden.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.

[02.04.2015]
In der vergangenen Woche kam es bei United Internet zu einer heftigen Korrektur und die Kurse gaben von rund 42,50 Euro auf rund 38,25 Euro nach. Besonders gefährlich wurde die Situation, weil die wichtige Unterstützung bei rund 39,10 Euro kurzzeitig unterschritten wurde. Die Bullen meldeten sich dann aber wieder zurück und aus der Korrektur wurde eine interessante »bull-flag«. Über die vergangenen Tage kämpfte die Aktie dann ein wenig mit dem Widerstand um die 42,50 Euro, gestern erfolgte schließlich der »technische Ausbruch«. Ich möchte das Risiko eingehen und kaufe heute früh 55 Stück United Internet. Ich werde aber ein sehr enges Stop-Loss bei 40,75 Euro starten lassen und notfalls die Position schnell glattstellen. United Internet steht aktuell bei 43,39 Euro.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber ein Engagement.


weiterführender Link Weiterführender Link: Analyse United Internet
weiterführender Link Adresse dieses Artikels: Permalink dieses Artikels aufrufen
weiterführender Link Adresse dieses Tages: Permalink dieses Tages aufrufen


Bild wurde vom Benutzer eingestellt


ADVA Optical Networking

08. Januar 2018

[08.01.2018]
Bitte loggen Sie sich ein


[20.07.2017]
Einen massiven Kursrutsch sehen wir gerade bei ADVA Optical Trading. Nach schlechten Zahlen (-8% Umsatz = 144 Mio. im 2. Quartal und negativen Prognosen für das 3. Quartal = 120 bis 130 Mio. Umsatz) brachen die Kurse heute um bis zu 18% ein (das Tief lag bislang bei 7,26 Euro), aktuell steht ADVA bei 7,45 Euro. Die technische Situation ist dadurch natürlich klar »bearish« aber das war sie bereits seit Ende Juni mit dem Bruch der Unterstützung bei rund 9,25 Euro. Ich würde mich aktuell nicht trauen, hier in das fallende Messer zu greifen um auf einen schnellen Rebound zu spekulieren.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement.

[04.05.2017]
ADVA brach, für mich völlig überraschend, über die vergangenen Tage deutlich ein. Nach dem eigentlich bereits bestätigten Ausbruch Ende April gingen recht zügig 1,50 Euro je Aktie verloren und die wichtige Unterstützung bei rund 9,90 Euro wurde durchbrochen. Grund für den Einbruch? ADVA hat bei Gewinn und Umsatz das obere Ende der Prognosespanne erreicht, d.h. das Geschäft lief fast noch besser als erwartet. Deshalb fiel also der Kurs? Muss man jetzt nicht verstehen. Im Augenblick kann ich keine Prognose abgeben, wohin die weitere Reise gehen wird, es könnte zu einer Bodenbildung am 38,2%-Retracement bei rund 9,43 Euro kommen oder es könnte eine echte Trendumkehr einsetzen. Ich kann daher aktuell keine Empfehlung abgeben.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement.


weiterführender Link Weiterführender Link: Analyse ADVA Optical
weiterführender Link Adresse dieses Artikels: Permalink dieses Artikels aufrufen
weiterführender Link Adresse dieses Tages: Permalink dieses Tages aufrufen


Bild wurde vom Benutzer eingestellt


Nordex

03. Januar 2018

[03.01.2018]
Bitte loggen Sie sich ein


[13.07.2017]
Die NORDEX-Aktie befindet sich weiter im Abwärtstrend und zwischen Juli 2016 und Juni 2017 fiel die Aktie von rund 28,00 Euro auf 10,22 Euro. Auch wenn wir gerade eine Aufwärtskorrektur sahen, die die Kurse wieder bis 12,45 Euro nach oben brachte: Kaufkurse sehe ich nicht! Mittel- bis langfristig bleibt NORDEX ein fallendes Messer, kurzfristig macht die Volatilität ein Engagement in NORDEX wirklich riskant. Ich würde die Finger von der Aktie lassen.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement.



weiterführender Link Weiterführender Link: Analyse Nordex
weiterführender Link Adresse dieses Artikels: Permalink dieses Artikels aufrufen
weiterführender Link Adresse dieses Tages: Permalink dieses Tages aufrufen


Feed ok

Der Herausgeber (Claus A. Lampert), Autoren oder nahestehende Dritte können Positionen in den analysierten und an dieser Stelle vorgestellten Anlagen eingegangen sein. Nähere Informationen finden Sie in den gültigen AGB. Die Informationen, die Ihnen hier zur Verfügung gestellt werden, stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsaufforderung von Wertpapieren dar, sondern dienen lediglich zur allgemeinen Information. Alle Angaben werden sorgfältig recherchiert und stammen aus seriösen und vertrauenswürdigen Quellen. Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann allerdings nicht übernommen werden. Es wird darauf hingewiesen, daß Wertpapiergeschäfte mit erheblichen Verlustrisiken verbunden sind, bei denen ein Totalverlust nicht ausgeschlossen werden kann. Es ist ratsam, sich vor Anlageentscheidungen bei Ihrer Depotbank über diese Risiken zu informieren. Veröffentlichte Empfehlungen dienen nur zu Ihrer persönlichen Information und stellen keine Aufforderung zum Handel oder Kauf dar. Voraussagen über zukünftige Kursentwicklungen stellen lediglich Meinungen dar und sind daher keine Garantie, daß sich diese Ereignisse und möglichen Gewinne tatsächlich einstellen werden! Jegliche Haftung für Verluste, die aus der Befolgung der vorgestellten Signale entstehen, wird ausdrücklich ausgeschlossen. Positive Ergebnisse aus der Vergangenheit können niemals Verluste in der Zukunft ausschließen und sind daher unter keinen Umständen als Gewinnversprechen zu verstehen.

Älteste bekannte Version der Seite:


© 1998 - 2018 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.