Geld anlegen mit Plus500

Was kann der Anbieter?

plus500, trading, plattform, kundensupport, demokonto

Wie kann man gewinnbringend Geld anlegen? Das ist eine Frage, die viele Leute beschäftigt. Aufgrund der Nullzins-Politik, die vorliegt, ist das gar nicht so einfach. Sparbücher bringen nahezu gar nichts. Tagesgeldkonten und Festgeldkonten wären eine Option, die aber auch nicht den großen Wurf darstellen. Anleger sind natürlich auf Investments aus, die auch wirklich im Laufe der Zeit gute Gewinne mit sich bringen und entscheiden sich daher für Broker, um dort zu handeln.

Plus500 ist einer der Broker, der bekannt und beliebt ist. Aber was kann eigentlich der Plus500? Geht auch mobiles Trading? Wie sieht es mit Gebühren aus? Auf Betrugstest.com gibt es viele Informationen rund um den Broker und aktuelle Plus500 Erfahrungen nachzulesen.

Kursblatt mit Aktienindex

Quelle: https://unsplash.com/photos/5gGcn2PRrtc

Der Handel bei Plus500 im Überblick

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, was es alles für Instrumente bei dem großen Broker Plus500 gibt. Die wohl wichtigsten Instrumente sind Indizes, Devisen, Rohstoffe, Aktien, Optionen und ETF. Mittlerweile kann auch mit Kryptowährungen gehandelt werden, was sicherlich für viele Leute sehr interessant ist. Schließlich haben sich schon viele Menschen mit Kryptowährungen beschäftigt und festgestellt, dass es vielleicht gar keine schlechte Idee ist.

Gerade auch im Frühjahr, als es den ersten Corona Lockdown mit vielen Maßnahmen gab, waren viele Leute daheim und hatten Zeit, sich um solche Sachen zu kümmern. Der Bitcoin legte auch zu und wurde für Anleger immer wichtiger und interessanter. Von daher ist es gut, dass es auch bei Plus500 das Instrument der Kryptowährungen gibt.

Am PC oder auch mobil handeln – bei Plus500 ist alles möglich!

Für Profis und auch für Hobby-Trader ist es wichtig, dass man nicht nur am PC, sondern auch mobil am Trading teilnehmen kann. Alle wollen die Flexibilität und Freiheit genießen und von überall aus dem Trading-Geschehen zusehen und bei Bedarf handeln. Da es sich um ein spekulatives Geschäft handelt, ist mobiles Trading besonders wichtig. So verpasst niemand einen guten Zeitpunkt, um zu kaufen oder zu verkaufen.

Das hat auch Plus500 erkannt und bietet daher nicht nur das Trading am PC, sondern auch am Mobilgerät an. Das ist ein Pluspunkt für Plus500, da so noch mehr Leute aufmerksam werden und sich gerne mit dem Anbieter beschäftigen und möglicherweise dort schon bald einen Trade abgeben. Es gibt spezielle Apps für iPhone, iPads, Androids und Windows Phones. Aber auch einen WebTrader gibt es, über den gehandelt werden kann.

Zunächst einmal im Demomodus ausprobieren

Meistens ist es so, dass die Leute zunächst einmal in Ruhe das Geschehen ausprobieren wollen. Das ist bei Plus500 kein Problem, da es ein Gratis Demokonto zum Ausprobieren gibt. Wer möchte, der kann sich also gerne zunächst für das Demokonto entscheiden und dort in Ruhe üben und testen.

Für Neueinsteiger ist das besonders wichtig, um so erst einmal das ganze Geschehen zu verstehen. Man muss sich vor allem auch immer vor Augen halten, dass man mit etwas Pech sein Geld verlieren kann. Von daher wäre es sicherlich nicht schlau, einfach munter zu beginnen, ohne überhaupt genau zu wissen, wie was funktioniert und worauf es beim Trading ankommt.

Stets das Handelsgeschehen im Griff haben

Da das Trading ein rein spekulatives Geschäft ist und der Kurs der Instrumente von vielen Faktoren abhängt, ist es wichtig, das eigene Handelsgeschehen stets im Griff zu haben. Ansonsten könnte es schnell passieren, dass die eingesetzten Gelder schnell weg sind. Dafür gibt es aber einige Möglichkeiten bei Plus500.

Man kann sich Stopp-Limits setzen. Es gibt aber auch Stopp-Loss und Trainling Stopp. Ein gutes Risikomanagement ist immer notwendig, um den Überblick nicht zu verlieren. Plus500 bietet auch die Möglichkeit, Benachrichtigungen zukommen zu lassen, wenn es Preisbewegungen auf dem Markt gibt. Auch Meinungen der Händler können kommuniziert werden, sodass sich jeder ein Bild machen und für sich entscheiden kann, ob er kauft, verkauft oder es so lässt.

Einfach zu bedienende Plattform

Kein Mensch hat Lust, sich mit einer komplizierten Plattform herumzuärgern. Schnell wären die Trader wieder weg, bevor es erst richtig losgegangen ist. Plus500 bietet eine einfache und intuitiv zu bedienende Plattform an, sodass es selbst für Anfänger kein Problem darstellen sollte, sich zurechtzufinden. Dank des kostenlosen Demomodus kann es ja jeder Interessierte zunächst einmal ausprobieren, um festzustellen, ob die Plattform wirklich so einfach ist.

Falls doch einmal etwas nicht klar sein sollte, gibt es ja immer noch die Möglichkeit, sich an das Supportteam zu wenden. Die Mitarbeiter sind schließlich dafür da, um den Anlegern Hilfestellungen zu geben. Alles in allem kann sich Plus500 sehen lassen. Es gibt ein gutes Rundum-Paket, sodass sich selbst Anfänger schnell zurechtfinden und schnell in den Handel einsteigen können.

Rund um die Uhr ist der Kundensupport erreichbar

Kunden werden bei Plus500 nicht allein gelassen. Es gibt einen Kundensupport, der sogar rund um die Uhr verfügbar ist. Wer Fragen oder Probleme hat, der kann sich gerne an das Serviceteam wenden und das Anliegen vortragen.

Es wird auch schnell reagiert und versucht, das Problem zu beheben. Es wird aber auch ein guter FAQ Bereich angeboten, wo sich die Leute informieren können. Viele allgemeine Fragen werden dort schon beantwortet, sodass möglicherweise der Kundensupport gar nicht mehr frequentiert werden muss.

Vollständig regulierter Broker

Plus500 zählt zu den Brokern, die vollständig lizenziert und zugelassen sind. Das bringt den Tradern ein Stück Sicherheit, da dort alles zur Zufriedenheit abläuft. Alles ist reguliert und sicher. Plus500 hat den Firmensitz auf Zypern. Von daher wird das Unternehmen auch von den dortigen Behörden, der Cyprus Securities and Exchange Commission reguliert und autorisiert.

Die Kundengelder sind bei Plus500 sicher. Die Gelder der Kunden werden auf ein separates Bankkonto gebucht. Es wird also das Vermögen der Trader nicht von Plus500 angetastet. Es braucht also niemand Angst haben, falls das Unternehmen pleitegehen sollte, dass das Geld auch verloren ist. Natürlich ist das Trading aber mit erheblichen Risiken verbunden. Nur weil das Geld sicher ist, bedeutet das nicht, dass dies auch für die Anlagemöglichkeiten gilt. Man braucht eine gute Kenntnis darüber, wie sich die Märkte verhalten, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dann ist mit Plus500 eine gute Rendite drin.

Bei Plus500 wurde an alles gedacht und optimal umgesetzt, sodass Trader sich ohne Sorgen machen zu müssen, auf der Plattform austoben und Kaufen und Verkaufen können.

Älteste bekannte Version der Seite: 27.11.2020
Letzte Überarbeitung der Seite: 27.11.2020

  •  

© 1998 - 2021 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.