Der Baukredit (Börsenlexikon)

Mit dem »Drei-Säulen-Modell« den Traum von der eigenen Immobilie verwirklichen


eigenkapital, förderkredite, baufinanzierung, baukredit, finanzierung

Viele Menschen träumen heutzutage von einer eigenen Immobilie wie einem Haus oder einer Eigentumswohnung. Vom Mieterdasein zum Immobilieninhaber ist es in der Regel jedoch ein langer Weg, der mit der Aufnahme eines Baukredits einhergeht. Da es sich für gewöhnlich um eine hohe Kreditsumme handelt, die über Jahre hinweg abbezahlt werden muss, empfiehlt es sich vor dem Abschluss einer Immobilienfinanzierung verschiedene Angebote exakt miteinander zu vergleichen. Zudem lauern einige Fehlerquellen, die die Finanzierungsnehmer unbedingt beachten sollten. So vergessen viele, dass nicht nur die Kosten für den reinen Bau oder den Erwerb auf sie zukommen, sondern auch noch weitere für Makler und Notar sowie Behörden und Versicherungen.

Das »Drei-Säulen-Modell«

Um von sämtlichen Vorteilen profitieren zu können, ist es ratsam die Baufinanzierung auf mehrere Bausteine aufzuteilen. Hierbei spricht man vom so genannten »Drei-Säulen-Modell«, das sich aus den Bestandteilen Baukredit, Eigenkapital und Förderkredite zusammensetzt.

Eigenkapital

Das Eigenkapital spielt in Sachen Baufinanzierung eine sehr wichtige Rolle. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Eigenkapital in Form von Spareinlagen oder bereits bezahlten Baugrundstücken den Kreditbedarf erheblich mindert. Daher ist es sinnvoll so früh wie möglich mit dem Sparen von Eigenkapital zu beginnen. Von einer 100-prozentigen Finanzierung sollte gänzlich abgesehen werden. Experten raten zu einem Eigenkapitalanteil von mindestens 20 – 25 Prozent. Dabei gilt: Je mehr, desto besser.

Förderkredite

Die zweite wichtige Säule sind Förderkredite. Diese können bei den Bundesländern oder der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden und zeichnen sich durch günstige Konditionen aus. Das Wohneigentumsprogramm der KfW kann von jedem Immobilienerwerber oder Bauherren in Anspruch genommen werden, die Förderkredite der Bundesländer sind hingegen mit bestimmten Einkommensgrenzen verbunden. Wer bereit ist ein KfW-Effizienzhaus zu bauen oder seine Immobilie energetisch zu sanieren, kann darüber hinaus in den Genuss weiterer günstiger Finanzierungskonditionen der KfW kommen.

Baukredit

Die dritte und letzte Säule einer erfolgreichen Baufinanzierung stellt der Baukredit dar. Das Hauptaugenmerk sollte in diesem Zusammenhang jedoch nicht auf der Zinshöhe liegen. Daneben sind noch weitere Faktoren wie die Leistungen, die Laufzeit und die Flexibilität sehr wichtig. Zudem sollten Kreditnehmer in Erfahrung bringen, ob Sondertilgungen, eine vorzeitige Rückzahlung der Darlehenssumme oder eine Ermäßigung der Kreditraten möglich sind. Weitere Informationen zum Thema Baukredit finden sich auf dem Portal wohnen.de.

Fazit

Wer auf das »Drei-Säulen-Modell« zurückgreift, um den Traum von der eigenen Immobilie in die Tat umsetzen zu können, kann für gewöhnlich nichts falsch machen. Besonders wichtig sind hierbei die Punkte Eigenkapital und Förderkredite, durch die sich bares Geld sparen lässt.


Dieser Artikel wurde von Manuela Schneider für ChartTec.de erstellt.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 21.08.2017


© 1998 - 2018 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.
Diese Seite speichert Cookies. Sollten Sie dies nicht wünschen, sperren Sie bitte generell die Annahme von Cookies. Infos: Datenschutzerklärung | Datenspeicherung