Technische Analyse US-Dollar

Die Wochenanalyse der Vorwoche


Bitte beachten Sie, dass dies die Analyse der Vorwoche ist!
Hier finden Sie als Abonnent die aktuellen Wochenanalysen! Sie können auch mit dem kostenlosen Probeabonnement den Börsenbrief Lexikon einen Monat kostenlos testen.

Analyse US-Dollar (Vorwoche)

08.01.2018 23:59

Fazit der Vorwoche

Die Situation im Euro ist im Augenblick etwas undurchsichtig. Eigentlich war die Gegenbewegung zwischen September und November bereits als »bull-flag« Lexikon bestätigt, über die vergangenen drei Wochen kamen die Kurse dann aber leider etwas zurück. Ich gehe aktuell zwar tendenziell davon aus, dass sich die Aufwärtsbewegung fortsetzt, 100% sicher bin ich mir nicht mehr.

Nachbetrachtung

Zwischen April und September stiegen die Kurse steil an, dann folgte eine Korrektur und das 23,6%-Retracement wurde als Unterstützung kurzzeitig durchbrochen. Aus dieser Korrektur ist mittlerweile eine »bull-flag« Lexikon geworden sein und damit besteht wieder die Hoffnung, dass der Euro bis 1,21 USD ansteigt.

Übergeordnete Situation


Übergeordnete Situation

../html/charts/an_usd00.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Zwischen Januar 2015 und Juni 2017 liefen die Kurse seitwärts und damit blieb die Hoffnung auf einen Dreifachboden bestehen. Mit der Bewegung seit Anfang 2017 ist nun ein Ausbruch nach oben erfolgt. Die Abwärtsbewegung von Mitte/Ende 2017 dürfte dann das »pull-back« Lexikon an die Ausbruchslinie bei rund 1,14 USD dargestellt haben. Jetzt sollte es weiter nach oben gehen.

Mittelfristiger Point & Figure-Chart


Mittelfristiger Point & Figure-Chart

../html/charts/anp_usd.gif

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Zwischen Anfang 2015 und Juli 2017 lief eine Seitwärtsbewegung zwischen 1,05 USD und 1,16 USD. Der Ausbruch ist zwischenzeitlich gelungen und der Widerstand bei rund 1,21 USD wurde erreicht. Nach dem »pull-back« Lexikon in Richtung 1,16 USD haben sich die Bullen gerade zurückgemeldet und es besteht die Hoffnung, dass wir den Widerstand bei 1,21 USD durchbrechen können. Damit hätten wir ein Kaufsignal auf der langen Ebene.

Trendverhalten


Trendverhalten

../html/charts/an_usd02.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Die Bollinger-Bänder Lexikon sind aktuell unauffällig. Der Aroon-Up liegt seit 10 Tagen über dem Aroon-Down. Der RAVI Lexikon liegt augenblicklich über seiner Durchschnittslinie, der aktuelle Trend ist also intakt.

Kurse auf Tagesbasis


Kurse auf Tagesbasis

../html/charts/an_usd03.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Der Euro konnte sich seit Mitte Dezember deutlich verbessern und zum Jahreswechsel wurde mein bis dahin gültiges Kursziel bei 1,20 USD erreicht. Ich bin weiterhin »bullish« und ich erwarte einen Anstieg bis 1,21 USD. Dort liegt mein aktuelles Kursziel für den Euro.

Fazit der Analyse:

Die Situation im Euro ist im Augenblick noch etwas undurchsichtig. Eigentlich war die Gegenbewegung zwischen September und November bereits als »bull-flag« Lexikon bestätigt, im Dezember vergangenen Jahres kamen die Kurse dann aber leider etwas zurück. Ich gehe aktuell zwar tendenziell davon aus, dass sich die Aufwärtsbewegung fortsetzt, 100% sicher bin ich mir aber noch nicht.

Älteste bekannte Version der Seite: 18.05.2012
Letzte Überarbeitung der Seite:




© 1998 - 2018 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.