Technische Analyse Goldpreis NYMEX (US$ je Unze)

Die Wochenanalyse der Vorwoche


Bitte beachten Sie, dass dies die Analyse der Vorwoche ist!
Hier finden Sie als Abonnent die aktuellen Wochenanalysen! Sie können auch mit dem kostenlosen Probeabonnement den Börsenbrief Lexikon einen Monat kostenlos testen.

Analyse Goldpreis NYMEX (US$ je Unze) (Vorwoche)

06.11.2017 23:59

Fazit der Vorwoche

Meiner Meinung nach ist die jüngste Korrektur noch immer nur ein »pull-back« Lexikon an die vorherige Ausbruchslinie bei rund 1.280,- USD. Die Bullen sollten sich jetzt unbedingt zurückmelden um einen Trendbruch zu vermeiden. Noch ist alles möglich.

Nachbetrachtung

Zwischen März und August liefen die Kurse recht volatil zwischen 1.220,- USD und 1.300,- USD hin- und her, eine Entscheidung ist dann wohl im August mit dem Ausbruch über das 61,8%-Retracement gefallen. Eine wichtige Hürde auf der langen Ebene liegt nun bei rund 1.350,- USD und nach einem ersten Test dieser Linie läuft gerade ein »pull-back« Lexikon an die vorherige Ausbruchslinie am 61,8%-Retracement.

Übergeordnete Situation


Übergeordnete Situation

../html/charts/an_gol00.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Der Goldpreis konnte sich zwischen Januar und Juli 2016 von rund 1.050,- USD auf rund 1.375,- USD verbessern, die zweite Jahreshälfte brachte dann aber wieder fallende Kurse. Der erste Versuch einer langfristigen Bodenbildung ist also gescheitert und auch der zweite Anlauf muss erst noch beweisen, dass er erfolgreicher wird. Die Bullen sind aber - auf der langen Ebene - auf einem guten Weg.

Mittelfristiger Point & Figure-Chart


Mittelfristiger Point & Figure-Chart

../html/charts/anp_gol.gif

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Aktuell läuft eine Korrektur an die vorherige Ausbruchslinie und ich hoffe, dass diese Unterstützung hält. Viel tiefer darf der Goldpreis jetzt aber nicht mehr fallen.

Trendverhalten


Trendverhalten

../html/charts/an_gol02.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Derzeit haben sich die Bollinger-Bänder Lexikon auffallend verengt. Die Signallinien liegen bei 1308.4000 Punkten (long) bzw. 1262.8000 Punkten (short). Ein aktuelles Verkaufssignal des Aroon-Down wurde durch die Überkreuzung des Aroon-Up erzeugt. Der RAVI Lexikon liegt augenblicklich über seiner Durchschnittslinie, der aktuelle Trend ist also intakt.

Kurse auf Tagesbasis


Kurse auf Tagesbasis

../html/charts/an_gol03.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Der Goldpreis gab zwischen Anfang und Ende September deutlich ab und das 61,8%-Retracement wurde erreicht und kurzzeitig auch unterschritten. Die erste Oktober-Hälfte brachte dann steigende Kurse, über die vergangenen zehn Handelstage meldeten sich dann die Bären wieder zurück. Jetzt muss sich zeigen, wohin die weitere Reise geht. Ein Doppelboden um die 1.270,- USD wäre nicht schlecht, im Augenblick steht aber zu befürchten, dass diese Unterstützung vielleicht sogar durchbrochen wird.

Fazit der Analyse:

Meiner Meinung nach ist die jüngste Korrektur noch immer nur ein »pull-back« Lexikon an die vorherige Ausbruchslinie bei rund 1.280,- USD. Die Bullen sollten sich jetzt unbedingt zurückmelden um einen Trendbruch zu vermeiden. Noch ist alles möglich.

Älteste bekannte Version der Seite: 18.05.2012
Letzte Überarbeitung der Seite:




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.