Technische Analyse Goldpreis NYMEX (US$ je Unze)

Die Wochenanalyse der Vorwoche


Bitte beachten Sie, dass dies die Analyse der Vorwoche ist!
Hier finden Sie als Abonnent die aktuellen Wochenanalysen! Sie können auch mit dem kostenlosen Probeabonnement den BörsenbriefLexikon einen Monat kostenlos testen.

Analyse Goldpreis NYMEX (US$ je Unze) (Vorwoche)

14.08.2017 23:59

Fazit der Vorwoche

Die Bullen konnten einen endgültigen Bruch der Unterstützung bei rund 1.210,- USD im letzten Moment verhindern und aktuell haben sich die Kurse ein wenig aus der Risikozone entfernt. Ich bin wieder ein wenig optimistischer.

Nachbetrachtung

Seit April laufen die Kurse recht volatil zwischen 1.220,- USD und 1.300,- USD hin- und her, eine Entscheidung könnte aber bald fallen. Die fallende Trendlinie haben die Bullen bereits hinter sich gelassen, vielleicht schaffen sie jetzt den Ausbruch durch den Widerstand bei 1.300,- USD?

Übergeordnete Situation

Übergeordnete Situation
../html/charts/an_gol00.png
Der Goldpreis konnte sich zwischen Januar und Juli 2016 von rund 1.050,- USD auf rund 1.375,- USD verbessern, die zweite Jahreshälfte brachte dann aber wieder fallende Kurse. Der erste Versuch einer langfristigen Bodenbildung ist also gescheitert und auch der zweite Anlauf muss erst noch beweisen, dass er erfolgreicher wird.

Mittelfristiger Point & Figure-Chart

Mittelfristiger Point & Figure-Chart
../html/charts/anp_gol.gif
Seit Anfang August sind die Bullen wieder zurück im Markt und die 1.310,- USD werden wieder angesteuert. Ob die Optimisten jetzt am Ball bleiben und durchhalten? Eine Prognose ist schwierig.

Trendverhalten

Trendverhalten
../html/charts/an_gol02.png
Die Bollinger-BänderLexikon sind aktuell unauffällig. Der Aroon-Up liegt seit 15 Tagen über dem Aroon-Down. Der RAVILexikon liegt augenblicklich über seiner Durchschnittslinie, der aktuelle Trend ist also intakt.

Kurse auf Tagesbasis

Kurse auf Tagesbasis
../html/charts/an_gol03.png
Der Goldpreis bewegte sich seit Anfang Juli deutlich nach oben und spiegelt auch die Unsicherheit an den Aktienmärkten wider. Durch die Nähe zum Höchstkurs von Anfang Juni ist meine Haltung »neutral«, da ich nicht abschätzen kann, ob der Widerstand bei rund 1.300,- USD auf Anhieb durchstoßen werden kann. Auf der mittleren- bis langen Ebene traue ich den Bullen diesen Ausbruch zu.

Fazit der Analyse:

Die Bullen konnten einen endgültigen Bruch der Unterstützung bei rund 1.210,- USD im letzten Moment verhindern und aktuell haben sich die Kurse ein wenig aus der Risikozone entfernt. Ich bin wieder ein wenig optimistischer.

Letzte Überarbeitung der Seite:


© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.