Technische Analyse EuroSTOXX 50

Die Wochenanalyse der Vorwoche


Bitte beachten Sie, dass dies die Analyse der Vorwoche ist!
Hier finden Sie als Abonnent die aktuellen Wochenanalysen! Sie können auch mit dem kostenlosen Probeabonnement den Börsenbrief Lexikon einen Monat kostenlos testen.

Analyse EuroSTOXX 50 (Vorwoche)

04.02.2018 23:59

Fazit der Vorwoche

Der Rücksetzer seit Anfang November kam zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Ich hatte eigentlich die Hoffnung, dass die Bullen den Ausbruch durch den Widerstand bei rund 3.700 Punkten fortsetzen und damit ein klares Signal erzwingen. Stattdessen sahen wir an einer sehr unpassenden Stelle eine Korrektur, die hinter den Ausbruchsversuch ein großes Fragezeichen setzt. Mit dem Kursanstieg der vergangenen vier Wochen habe ich aber den Eindruck, dass die Bullen wieder kämpfen wollen. Die 3.700 Punkte sind, meiner Meinung nach, machbar.

Nachbetrachtung

Zwischen Anfang September und Anfang November konnten sich die Bullen ganz gut in Szene setzen und aus der Korrektur wurde eine »bull-flag« Lexikon. Leider wurde dann der Widerstand aus den Höchstkursen vom Mai nicht dauerhaft überschritten, stattdessen sahen wir in der vergangenen Woche eine erneute Korrektur an das 23,6%-Retracement. Die Bullen täten jetzt gut daran, die Seitwärtsbewegung endlich zu beenden. Es sieht nur nicht danach aus, dass sie es schaffen können.

Übergeordnete Situation


Übergeordnete Situation

../html/charts/an_eur00.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Zwischen Juli ´16 und Mai ´17 waren die Bullen wieder am Drücker und der EuroSTOXX erreichte den Widerstand aus den Höchstkursen von Anfang 2015. Nach einer kurzen Korrektur bin ich jetzt gespannt, ob der Ausbruch im zweiten Anlauf gelingen wird. Aktuell sieht es ja noch so aus, als könnten die Bullen aus dem »pull-back« Lexikon an das 23,6%-Retracement eventuell noch eine »bull-flag« Lexikon erzwingen. Der Ausbruch durch den Widerstand bei rund 3.650 Punkten könnte also durchaus gelungen sein.

Mittelfristiger Point & Figure-Chart


Mittelfristiger Point & Figure-Chart

../html/charts/anp_eur.gif

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Vor vier Wochen hatten wir ein Kaufsignal durch den Bruch der 3.600 Punkte gesehen, durch das jüngste »three-point-reversal« ist wieder alle Hoffnung dahin.

Trendverhalten


Trendverhalten

../html/charts/an_eur02.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Die Bollinger-Bänder Lexikon sind aktuell unauffällig. Ein aktuelles Verkaufssignal des Aroon-Down wurde durch die Überkreuzung des Aroon-Up erzeugt. Der RAVI Lexikon ist unter seine Durchschnittslinie zurückgefallen, was auf eine nachlassende Trendstärke hindeutet.

Kurse auf Tagesbasis


Kurse auf Tagesbasis

../html/charts/an_eur03.png

Kursdaten: Lenz + Partner AG

Im EuroStoxx ging am Donnerstag vergangener Woche eine wichtige Unterstützung bei 3.600 Punkten verloren. Meine Haltung bleibt »neutral« mit einer Tendenz zum »bearish« und ich warte ohne neues Kursziel die weitere Entwicklung ab.

Fazit der Analyse:

Der Rücksetzer der vergangenen Woche kam zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Ich hatte eigentlich die Hoffnung, dass die Bullen den Ausbruch durch den Widerstand bei rund 3.700 Punkten fortsetzen und damit ein klares Signal erzwingen. Stattdessen sahen wir an einer sehr unpassenden Stelle eine Korrektur, die hinter den Ausbruchsversuch ein großes Fragezeichen setzt. Aktuell droht eine Top-Formation auf der langen Ebene.

Älteste bekannte Version der Seite: 18.05.2012
Letzte Überarbeitung der Seite:




© 1998 - 2018 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.