SWAP, Währungsswap, Zinsswap (Börsenlexikon)

SWAP-Geschäfte


zinsswap, devisen, kredite, zinsmarkt, laufzeit

Bei einem Swap handelt es sich um ein finanzielles Tauschgeschäft, bei dem Verbindlichkeiten oder Forderungen getauscht werden können. Es wird zwischen Zinsswaps und Währungsswaps unterschieden. So ist es etwa möglich, dass ein Autozulieferer, der seine Forderung in US-Dollar zahlt, mit einem deutschen Zulieferer in Euro tauschen kann. Beim Zinsswap werden Zahlungsverpflichtungen von Zinsen ausgetauscht und das für eine Währung mit einer festgelegten Laufzeit. Im Vergleich zum Zinsswap werden bei einem Währungsswap die Verbindlichkeiten in verschiedenen Währungen beglichen. Im Börsenbereich haben sich Swaps als eine kostengünstige Alternative zu Direktfinanzierungen etabliert. Der Vorteil eines Swaps ist, dass beide Seiten davon profitieren, denn diese sparen Kosten. Eine Bank nutzt einen Zinsswap zur Absicherung variabler Kredite, wodurch Veränderungen am Zinsmarkt entgegengewirkt wird.



Der Swap an der Börse

An der Börse Lexikon dient ein Swap dazu Währungsrisiken abzusichern. Es handelt sich hierbei um ein Devisentauschgeschäft, wobei gleiche Devisen Lexikon von einem Partner zur Verfügung gestellt werden. Der Partner trifft zugleich mit ihm die Vereinbarung, dass die Devisen Lexikon zu einem Festkurs zurückgekauft werden. Es handelt sich bei dem Rückkauf um ein Termingeschäft Lexikon, woran sich beide Partner streng halten müssen. Dementsprechend wird ein Vertrag geschlossen. Auch bei Swaps an der Börse Lexikon wird zwischen Währungsswaps, Zinsswap, Devisenswap, Constant Maturity Swap und Total Return Swap unterschieden.

Bonität

Die Swapgeschäfe sind in der Hinsicht sinnvoll, wenn sich dadurch ein Vorteil bei der Bonität Lexikon mit einer entsprechenden Vergütung ergibt. Es ist nicht erlaubt, dass bei diesen Geschäften zu Kapitalforderungen beider Seiten kommt. In Deutschland und anderen Ländern nutzen die Kommunen solche Swapgeschäfte, um sich einen finanziellen Vorteil zu sichern, allerdings verbunden mit einem Risiko des möglichen Totalverlustes des eingesetzten Kapitals.


Dieser Artikel wurde von Contendia.de für ChartTec.de erstellt.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 05.09.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.