Historische Wertpapiere (Börsenlexikon)

Effektive Stücke und Nonvaleurs


nonvaleur, scripophilisten, autographen, shop, wertpapier

Ob als begehrte Sammelobjekte, zur Dekoration in Banken oder Versicherungen, historische Wertpapiere erfreuen sich weltweit zunehmender Beliebtheit. Unter historischen Wertpapieren werden Aktien Lexikon und Anleihen verstanden, die entwertet wurden, weil das Unternehmen nicht mehr existiert oder die Wertpapiere an einer Finanzbörse nicht mehr handelbar sind. Wenn das Unternehmen einverstanden ist, werden die entwerteten Aktien Lexikon den Sammlern überlassen. Häufig werden historische Wertpapiere auch als »Nonvaleurs« bezeichnet, was übersetzt soviel wie »wertlos« bedeutet. Manche historische Aktie oder Anleihe Lexikon ist jedoch unter Sammlern sehr begehrt und erzielt bei Auktionen oder auf Börsen für historische Wertpapiere erstaunliche Preise, so dass bei Nonvaleurs von »wertlos« keine Rede sein kann.



Effektive Stücke

Zumeist sind historische Wertpapiere kunstvolle Drucke mit Motiven, die auf die Bedeutung oder die Geschichte des Unternehmens hinweisen und diese Papiere sind oft nur in relativ geringer Stückzahl in Umlauf. Da sie nicht nur fiktiv vorliegen, sondern tatsächlich gedruckt wurden, werden sie als effektive Stücke bezeichnet.
Der älteste bekannte Nonvaleur der Welt ist übrigens ein Anteilschein der Niederländischen Vereinigten Oost-Indischen Compaignie (VOC) von 1606 und wurde vom Unternehmen ausgegeben, um die Schiffe und deren Ausrüstung zu finanzieren. So ist mit jedem historischen Wertpapier Lexikon ein Stück Geschichte eines Unternehmens oder eines Wirtschaftsraumes verbunden.

Scripophilisten

Die Sammler historischer Wertpapiere werden auch als »Scripophilisten« bezeichnet, einem Begriff der 1978 von der Londoner Times geprägt wurde. Über Jahrhunderte hatte sich fast niemand für die historischen Wertpapiere interessiert, doch seit den 70er Jahren verbreitet sich die Sammelleidenschaft für diese alten Zeugnisse der Finanz- und Wirtschaftsgeschichte immer rasanter. Die erste deutsche Auktion fand 1977 statt.


Sammelgebiete: Branchen, Regionen, Autographen

Die meisten Sammler haben sich auf bestimmte Sammelgebiete spezialisiert. Sie sammeln nur bestimmte Wertpapierarten oder besonders schöne Kunstdrucke. Andere versuchen historische Wertpapiere zu ersteigern, welche die Geschichte einer Region oder einer Branche dokumentieren. Begehrt sind häufig Sammelstücke großer Unternehmen oder bestimmter Epochen. Besonders spannende Sammelobjekte sind die sogenannten Autographen. Als Autographen werden historische Wertpapiere weltberühmter Firmen bezeichner, die die Unterschrift berühmter Persönlichkeiten tragen. Beispielsweise sind Wertpapiere mit Originalunterschriften von John D. Rockefeller, Cornelius Vanderbilt, Henry Ford, John P. Morgan oder William George Fargo auf Auktionen sehr gefragt. Derartige Stücke sind natürlich Raritäten und besitzen einen entsprechenden Wert. Da sich das Sammeln von Autographen zunehmender Verbreitung erfreut, haben sich Autographen in jüngster Zeit zu einem eigenständigen Sammelgebiet entwickelt.

Angebot und Nachfrage bestimmen auch hier den Preis

Der Sammlerwert historischer Wertpapiere richtet sich nach Angebot und Nachfrage, aber auch nach dem Zustand, in dem sich die historischen Dokumente befinden. Ferner ist für den Wert entscheidend, wie groß die ausgegebene Stückzahl ist und von welchem Unternehmen die Wertpapiere begeben wurden. Es ist nicht immer einfach, den Wert eines historischen Wertpapiers zu beziffern, obgleich es Reihe von Katalogen gibt, die für den Sammler als Orientierung geeignet sind. Hier gilt es, sich auf Aktionen oder Börsen für historische Wertpapiere kundig zu machen.
Das Internet bietet zahlreiche Auktionen und Börsen an. Zu empfehlen ist der Kauf historischer Wertpapiere allerdings nur bei spezialisierten und seriösen Händlern, die auf die Qualität der Wertpapiere Wert legen und in der Regel auch faire Preise anbieten. Einige Vereine bieten dem interessierten Sammler Informationen an.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 04.09.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.