Festgeld (Börsenlexikon)

Wissenswertes zur Anlage auf Festgeldkonten


geldanlage, laufzeit, festgeld, einlagensicherung, rendite

Festgeld bezeichnet die Möglichkeit, eine bestimmte Menge an Geld über einen vorher festgelegten Zeitraum auf einem Sparkonto anzulegen. Während dieser Laufzeit erhält man Zinsen, die ebenfalls bereits von Vorneherein feststehen. In der Regel werden die Zinsen mit Ablauf des Festgeldes oder aber zum Jahresende auf ein so genanntes Verrechnungskonto ausbezahlt, auf welches auch das Festgeld nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit überwiesen wird.



Festgeld wurde in den vergangenen Jahren als lukrative Geldanlage wieder entdeckt. Die Zinsen für Festgeld liegen meist weit über den Zinsen für andere Geldanlagen und können teilweise sogar mit Fonds-Renditen mithalten.
Darüber hinaus erhält man mit einem Festgeldkonto ein hohes Maß an Planungssicherheit und kann sich – sogar über Jahre hinweg – ein bestimmtes Zinsniveau sichern. Denn die Zinsen für Festgeld bleiben die gesamte Laufzeit über gleich hoch.
Die Laufzeit bei einem Festgeldkonto reicht von einigen Monaten bis hin zu mehreren Jahren und kann ganz nach Bedarf ausgewählt werden. Festgeld gilt als sichere Geldanlage – sowohl in Bezug auf die Rendite Lexikon, als auch hinsichtlich der Einlagensicherung Lexikon. Zumindest bei deutschen Festgeld Anbietern kann man davon ausgehen, dass eine Einlagensicherung Lexikon in voller Höhe garantiert ist. Durch das Einlagensicherungssystem erhält der Anleger auch dann sein gesamtes Kapital wieder zurück, wenn die Bank, bei der das Festgeld angelegt ist, insolvent geht.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 22.08.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.