Doppel-Listing (Börsenlexikon)

Listung in mehreren Ländern


börsenplatz, mindestgröße, doppel-listing, aktiengesellschaft, platzierung

Bei einem Doppel-Listing werden die Aktien Lexikon einer Aktiengesellschaft Lexikon an zwei Börsenplätzen gehandelt. Ein Unternehmen kann durch ein Listing seiner Aktien Lexikon am DAX Lexikon 30 und gleichzeitig am Dow Jones Lexikon 100 die eigene Bekanntheit erhöhen. Dies eröffnet der Aktiengesellschaft Lexikon die Möglichkeit, beispielsweise Übernahmen leichter zu tätigen indem ein Aktientausch durchgeführt wird.



Ein Listing an zwei Börsenplätzen erhöht dient darüber hinaus auch als Marketingmaßnahme mit dem Ziel, eine bessere Position in der eigenen Branche zu erreichen. Ein Doppel-Listing ist jedoch nur dann möglich, wenn das Unternehmen eine bestimmte Mindestgröße hat und eine ausreichende Menge Aktien Lexikon platziert wird. Denn nur dann ist ein liquider Handel an beiden Börsenplätzen mit den Aktien Lexikon möglich. Zudem muss ein entsprechendes Budget für die Öffentlichkeitsarbeit vorhanden sein. Der Erfolg eines doppelten Listings wird dadurch gefördert indem schon Waren oder Dienstleistungen an beiden Börsenplätzen der Firma gehandelt werden.

Stichwort: Doppelwährungsanleihe

Die Doppelwährungsanleihe ist eine internationale Schuldverschreibung Lexikon die auf zwei verschiedenen Währungen basiert. Der Kaufpreis der Anleihe Lexikon ist in einer anderen Währung zu zahlen als die Rückzahlung. Zum Beispiel wird die Anleihe Lexikon in Euro gekauft während die Tilgung in US-Dollar erfolgt.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 05.09.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.