Die Private Krankenversicherung

Preise vergleichen lohnt sich


angebot, leistungen, krankenkasse, krankenversicherung, selbständige

Der »Verband der privaten Krankenversicherung Lexikon e.V.« schreibt: Über acht Millionen Bürger in Deutschland sind privat krankenversichert. Zudem haben Millionen Menschen eine private Zusatzversicherung abgeschlossen - alleine im ambulanten Bereich über fünf Millionen.




 Die Wikipedia schreibt zur »Gesetzlichen Krankenversicherung« folgendes:

Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) ist neben der Renten-, Arbeitslosen-, Unfall- und Pflegeversicherung Bestandteil des deutschen Sozialversicherungssystems und Teil des Gesundheitssystems.

 Die Wikipedia schreibt zur »Privaten Krankenversicherung« folgendes:

In der »privaten Krankenversicherung« (PKV) versichern sich in erster Linie Personen, für die keine Versicherungspflicht in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) besteht (Arbeitnehmer, deren Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze liegt sowie Beamte, Selbständige und Freiberufler). Seit 2003 unterscheidet sich dieser Wert von der Beitragsbemessungsgrenze. Freiberuflich tätige Künstler und Journalisten sind jedoch über die Künstlersozialkasse wie Arbeitnehmer bis zur Versicherungspflichtgrenze in der GKV versichert. Für gesetzlich Pflichtversicherte werden private Zusatzversicherungen angeboten.

Angebote Online vergleichen

Vor dem Abschluß einer neuen privaten Krankenversicherung Lexikon sollte man unbedingt das Angebot und die Preise der privaten Krankenkassen vergleichen. Der Wettbewerb auf dem Versicherungsmarkt ist hart und man sollte überprüfen, welche private Krankenkasse Lexikon das bessere Angebot aufweisen kann und wo die angebotenen Leistungen und die zu bezahlenden Prämien in einem vernünftigen Verhältnis zueinander stehen.
Wenn man etwas Geduld bei der Recherche aufbringt, findet man bestimmt ein gutes und angemessenes Angebot. Die Leistungen und Preise der privaten Krankenversicherungen können zum Beispiel online, mit Hilfe eines Versicherungsvergleiches, gegenübergestellt werden. Man spart sich damit Zeit und Mühe, die mit der Sammlung der Informationen bei den Krankenkassen vor Ort (oder auf dem postalischen Wege) nötig wäre. Mit den Online-Vergleichsrechnern kann man die Angebote so nah wie möglich an der eigenen Situation anpassen, und man kann selbst verständlich auch separat Leistungs-, Preis- oder ähnliche Vergleiche durchführen.
Die Angebote sollten abschließend jedoch genau geprüft und analysiert werden, nicht, dass man hinterher feststellt, dass die Angebote gar nicht das vorteilhaftere oder preiswertere Angebot darstellten, sondern nur ein Lockmittel für neue Kunden sein sollten.

Online-Recherche in Foren

Oft ist es sinnvoll in Online-Foren nach Antworten rund um das Thema »Krankenversicherungen« zu suchen. Krankenkassen selbst haben manchmal ein Forum um Fragen zu beantworten.

Die Rolle des Versicherungsmaklers

Bei den privaten Krankenkassen wird der Abschluß der privaten Krankenversicherung Lexikon oft mit Hilfe eines Versicherungsmaklers erfolgen. Dies vereinfacht die Abwicklung und erspart oft böse Überraschungen. Mit Ausnahme einiger weniger schwarzer Schafe sind so genannte freie Versicherungsmakler nicht an eine bestimmte Versicherungsgesellschaft gebunden und beraten fair und kompetent. Der Kontakt mit einem freien Versicherungsmakler hat den Vorteil, dass die eigene Lebenssituation (Alter, Geschlecht, persönlichen Krankheitsrisiken, Gesundheitszustand, Vorerkrankungen) berücksichtigt wird und der Leistungsumfang der privaten Krankenversicherung Lexikon entsprechend vereinbart werden kann.

Veröffentlichung mit Genehmigung des Autors

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 04.09.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.