MBO (Management-Buy-Out)

Glossar


Bei einem Management-Buy-Out (MBO) erfolgt eine Unternehmensübernahme, indem das Management die Mehrheit des Kapitals, z.B. durch den Kauf von stimmberechtigten Aktien Lexikon, erwirbt. In diesem Fall wird die Aktiengesellschaft Lexikon in Teilen oder vollständig vom Management eines Unternehmens aufgekauft. Der Hintergrund eines Management-Buy-Out ist häufig die geplante Umstrukturierung eines Unternehmens. Aber auch eine von dritter Seite angekündigte, jedoch aus Managementsicht ungewollte Übernahme ist häufig Grund eines Management-Buy-Out. Der Vorteil eines MBO: Das Know-how des Managements bleibt dem Unternehmen erhalten.

Sofern die Belegschaft das Unternehmen übernimmt, wird dies als Employee-Buy-out bezeichnet.


Dieser Artikel wurde von Manuela Schneider für ChartTec.de erstellt.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 26.09.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.