Leerkäufe

Glossar


Bei Leerkäufen wird mit Wertpapieren spekuliert. Der Investor verkauft dabei Wertpapiere, welche er normal nicht besitzt, bzw. die er sich nur geliehen hat. Leerkäufe werden mit dem Ziel auf fallende Kurse getätigt. Es werden nichtvorhandene Wertpapiere verkauft, um diese dann zu einem späteren Zeitpunkt zu günstigeren Kursen wieder zu kaufen.

Älteste bekannte Version der Seite: 18.05.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: In Überarbeitung




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.