Kurs-Cashflow-Verhältnis

Glossar


Das Kurs-Cashflow-Verhältnis (KCV) ist als Kenngröße in der Fundamentalanalyse Lexikon zu finden. Bei einem KCV wird der Kurs einer Aktie ins Verhältnis zum Cashflow Lexikon je Aktie gesetzt. Diese Kennzahl beschreibt also die Liquidität eines Unternehmens. Der Cashflow Lexikon zeigt die liquiden Mittel eines Unternehmens an, die während der Geschäftstätigkeit in einem bestimmten Zeitraum stammen, auch unter dem Namen »Operativer Cashflow« bekannt. Ist das KCV zu hoch deutet dies auf zu hohe Kurse oder auch eine Überwertung hin. Bei einem niedrigen KCV besteht ein zu niedriger Kurs oder es liegt eine Unterbewertung vor. Die Bestimmung des Kurs- Cashflow- Verhältnisses ist abhängig von der Art des verwendeten Cashflows.

Neben dem KCV sollte bei einer Analyse auch das Kurs-Gewinn-Verhältnis Lexikon KGV Lexikon berücksichtigt werden.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 23.09.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.