Kontraktgegenstand

Glossar


Bei einem Kontraktgegenstand handelt es sich um ein Handelsobjekt, das einem Options- oder Futures-Kontrakt zugrunde liegt und das bei der Ausübung der Option oder des Futures Lexikon oder bei Fälligkeit dieses Kontraktes anzudienen bzw. abzunehmen ist.

Basiswerte (Underlying) eines Kontraktgegenstandes sind entweder Waren oder Wertpapiere. Bei einer Aktienoption Lexikon stellt z.B. die die Aktie den Basiswert dar. Bei einem DAX-Future hingegen ist der DAX Lexikon der Basiswert.
Man unterscheidet zudem auch zwischen konkret lieferbaren Underlyings, wie zum Beispiel Aktien Lexikon, Anleihen, Devisen Lexikon oder Waren, und fiktiven Basiswerten. Bei fiktiven Underlyings handelt es sich um künstlich geschaffene Bezugswerte, die standardisierte Handelsobjekte darstellen. Diese wurden mit bestimmten Merkmalen ausgestattet. Für einen Bund-Future nutzt man zum Beispiel einen abstrakten Basiswert, der für eine idealtypische Bundesanleihe Lexikon steht, die über eine Verzinsung von sechs Prozent bei einer Laufzeit von zehn Jahren verfügt. Doch auch Indizes wie der DAX Lexikon dienen als fiktive Bezugswerte. In diesem Fall dient ein Aktienportfolio als Grundlage, das die im DAX Lexikon enthaltenen Werte mit ihrer jeweiligen Gewichtung beinhaltet.




Dieser Artikel wurde von Manuela Schneider für ChartTec.de erstellt.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 17.09.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.