Kapitalerhöhung

Glossar


kapitalerhöhung, innenfinanzierung, kapitalerhöhung, hauptversammlung, aktionäre

Eine Kapitalerhöhung erfolgt mit dem Ziel, das Grundkapital einer Aktiengesellschaft Lexikon zu erhöhen. Hierfür werden neue oder junge Aktien Lexikon ausgegeben. Eine geplante Kapitalerhöhung setzt allerdings die Genehmigung von mindestens 75 Prozent der stimmberechtigten Aktionäre in der Hauptversammlung Lexikon voraus.



Bei einer Kapitalerhöhung kann man unterscheiden zwischen einer Innenfinanzierung und einer Außenfinanzierung. Bei der Innenfinanzierung erfolgt die Kapitalerhöhung durch aufgelaufene, als thesaurierte Gewinne. Bei der Außenfinanzierung fließen neue Gelder von außen zu, z.B. von Aktionären.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 03.10.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.