Exotische Hebelprodukte

Glossar


Bestimmte Sonderformen von Optionsscheinen oder anderen Hebelprodukten, deren wesentliches Kennzeichen ein stark spekulatives Element ist, werden als exotische Hebelprodukte bezeichnet. Die Inhaber profitieren hierbei von überproportional hohen Chancen auf Kursgewinne, diesen stehen jedoch auch überproportional hohe Risiken bis hin zum totalen Verlust gegenüber. Beispiele für derartige Sonderformen sind Chooser-, Hamster-, Knock-ins, Korridor- und Turbo-Optionsscheine.






Dieser Artikel wurde von Manuela Schneider für ChartTec.de erstellt.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 09.09.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.