Elastizität (Optionsscheine)

Glossar


Hinter dem Begriff Elastizität verbirgt sich in der Finanzwelt eine Kennzahl, die Auskunft über die prozentuale Veränderung des Optionsscheinkurses bei einer prozentualen Veränderung des Basiswerts gibt. Die Berechnung der Elastizität eines Optionsscheins erfolgt durch die Multiplikation des Hebels mit dem Delta. Ein Synonym für die Elastizität ist das so genannte Gearing.


Dieser Artikel wurde von Manuela Schneider für ChartTec.de erstellt.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: In Überarbeitung




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.