Charttechnik (B鰎senlexikon)

Glossar


<h1>Charttechnik</h1>

Charttechnik

Die Charttechnik, oft auch gleichgesetzt mit 籺echnischer Analyse von Wertpapieren, unterscheidet sich von der fundamentalen Analyse in erster Linie dadurch, dass fundamentale Daten, die den fairen Wert eines an der B鰎se Lexikon gehandelten Wertes abbilden sollen, (meist) nicht ber點ksichtigt werden. Statt dessen wird ausschlie遧ich anhand des historischen Kursverlaufs, und einigen daraus abgeleiteten Indikatoren Lexikon, versucht, die k黱ftige Entwicklung abzuleiten. Wichtiger als die Prognose k黱ftiger Entwicklungen, die laut der Theorie des Random Walk Lexikon (Markteffizienz) sowieso nicht m鰃lich ist, d黵fte die M鰃lichkeit sein, wichtige Signallinien zu erkennen, an denen eine Trendwende identifiziert ist um gegebenenfalls Positionen zu 鰂fnen oder zu schlie遝n. Grundlage der Charttechnik ist die Vermutung, dass die beobachteten Werte sich in Trends bewegen und dass diese Trends durch Widerstands- und Unterst黷zungslinien beeinflusst werden.



Weiterf黨rende Links:

Einf黨rung in die Chartanalyse

膌teste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte 躡erarbeitung der Seite: 26.09.2017




1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte gesch黷zten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschr鋘kt den Bestimmungen des jeweils g黮tigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigent黰er.