Bullion

Bullionmünzen zur Investition in Gold und Silber


bullion, bullionmünzen, gold bullion, silber bullion, krügerrand

Viele Anleger, die eine wertstabile und sichere Geldanlage suchen, investieren heute in Edelmetalle wie Gold und Silber. Diese Rohstoffe, die nur begrenzt zur Verfügung stehen, werden nicht mehr nur in der Schmuckindustrie genutzt, sondern finden auch in der Elektrotechnik, der Medizintechnik sowie der Fahrzeugindustrie immer häufiger Verwendung.
In der Folge steigt die Nachfrage nach Edelmetallen stetig, obwohl die Fördermengen kaum mehr erhöht werden können. Dies führt zu steigenden Edelmetallpreisen, von denen auch Kleinanleger, die in Bullionmünzen investieren, profitieren können.



Zudem gelten Anlagemünzen als Schutz in Krisenzeiten, denn vor allem Gold wird eine hohe Wertstabilität zugeschrieben. Anders als Barren können Anlagemünzen auch in kleinen Größen erworben werden, um so auch geringere Anlagebeträge in Edelmetalle zu investieren.

Bullionmünzen sind Anlagemünzen

Als Bullionmünzen werden Gold- oder Silbermünzen bezeichnet, die in erster Linie dem Investment in Edelmetalle dienen. Sie sind mit einem hohen Feingehalt gefertigt und werden daher gern als Alternative zu Gold- oder Silberbarren genutzt. Ihr überwiegend gleiches Erscheinungsbild und die Tatsache, dass sie in großer Stückzahl geprägt werden sorgen dafür, dass bei diesen Anlagemünzen kaum Aufschläge auf den Metallwert berechnet werden. Lediglich die Prägekosten müssen kalkuliert werden. Damit unterscheiden sie sich enorm von Sammlermünzen, die oft mit einem erheblichen Sammler-Aufschlag verkauft werden und sich daher als Edelmetallanlage weniger eignen.

Hieraus folgt, dass sich der Wert von Bullionmünzen vor allem am Edelmetallwert orientiert, der sich nach den Werten der Rohstoffbörsen richtet. Dies ist auch dann der Fall, wenn die Münzen eine Nennwertangabe aufweisen, denn diese ist oft deutlich geringer als der eigentliche Metallwert.

Die wichtigsten Bullionmünzen

Zu den bekanntesten Bullionmünzen in Gold gehört der Krügerrand Lexikon aus Südafrika, der seit 1967 geprägt wird. Die Vorderseite zeigt den südafrikanischen Politiker Paul Krüger, auf der Rückseite wird das Nationaltier, die Springbock-Antilope, aufgeprägt. In Südafrika ist der Krügerrand Lexikon offizielles Zahlungsmittel.

Ebenfalls offizielles Zahlungsmittel ist der Maple Leaf Lexikon aus Kanada, die am charakteristischen Ahornblatt erkennbar ist. Auch sie ist eine weit verbreitete Anlagemünze, die jedoch nicht nur in Gold, sondern auch in einer Silberversion erhältlich ist. Kann die Gold-Version in unterschiedlichen Stückelungen von 1/20 Unze bis hin zu 1 Unze erworben werden, steht der Silver Maple Leaf Lexikon lediglich in der Größe von einer Unze zur Verfügung.

Die dritte, sehr bekannte Anlagemünze ist der American Eagle aus den USA. Diese Münze wird seit 1986 geprägt und jährlich neu aufgelegt. Neben dem Gold Eagle können Anleger auch hier eine Silber-Version, den Silver Eagler erwerben, und zwar in unterschiedlichen Größen für die individuelle Geldanlage.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 03.09.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.