Immobilienfonds als Depotbeimischung

Fonds-Glossar


anbieter, anlagearten, immobilienfonds, steuerbegünstigung, aktienfonds

»Ein Wertpapierportfolio sollte möglichst breit aufgestellt sein.« Was so kompliziert klingt bedeutet nichts weiter, als dass der Anleger ganz verschiedene Anlagearten nutzen sollte. Denn so lässt sich häufig ein recht attraktiver Ertrag mit einem relativ geringen Risiko und wenigen Wertschwankungen verbinden. Neben klassischen Renten- und Aktienfonds Lexikon zählen auch die Immobilienfonds Lexikon zu den drei größten Anlageklassen, die in jedem diversifiziertem Fondsdepot vorhanden sein sollten.



Diese Fonds Lexikon erwerben Immobilien, welche anschließend vermietet werden, wobei es sich meist um große Gewerbeobjekte handelt. Sie gehören zu den eher konservativ ausgerichteten Investments und sorgen in der Regel für eine gewisse Stabilität im Depot Lexikon. Im Zuge der Finanzkrise sind zwar einige dieser Fonds Lexikon in Schwierigkeiten geraten, was zu Abwertungen führte. Die Probleme beschränkten sich allerdings auf relativ kleine und unbekannte Anbieter. Im Allgemeinen gehören Immobilienfonds Lexikon zu den stabilsten Anlageformen. Ein weiterer wichtiger Aspekt im Zusammenhang mit Immobilienfonds Lexikon ist deren Steuerbegünstigung. Je nach Anbieter und Fonds Lexikon ist nicht selten nur ca. die Hälfte der generierten Erträge steuerpflichtig. Kunden, die ihren Freistellungsauftrag bereits mit anderen Anlagerarten ausschöpfen, können so nach Steuern deutlich mehr Ertrag erwirtschaften als es mit anderen Anlagearten der Fall wäre.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 22.08.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.