three black crows (sanba garasu) candlestick-pattern

bearishe Trendwende bzw. Fortsetzungsformation


Teaser

Das bearishe candlestick-pattern »three black crows« (sanba garasu) beenden recht sicher den Aufwärtstrend. Im Aufwärtstrend bilden sich plötzlich drei lange schwarze Kerzen. Die Kraft der Bullen reicht noch aus, um jeweils über der Kerzenmitte des Vortags zu eröffnen, der Tag insgesamt geht jedoch verloren. Die Kerzen sollten in der Nähe des Tiefstkurses schließen.

Die Psychologie hinter der Formation ist denkbar einfach: nach dem Aufwärtstrend wagen sich die Bären langsam und schrittweise vor. Innerhalb des eigentlichen Tagesverlaufs geht deutlich Boden verloren, zwischen Tagesschlusskurs und Eröffnung dominieren ein wenig die Optimisten, daher kommt es zu bullishen Eröffnungs-GAPS. Diese werden im Tagesverlauf dann jedoch wieder schnell geschlossen und unterschritten. Die Bären sind also in der Lage, die Angriffe der Bullen relativ einfach abzuwehren und die Bullen müssen das Weite suchen. Im laufenden Abwärtstrend zeigt die Formation das normale Verhalten im Trendverlauf an: Höchst- und Tiefstkurse fallen, der Trend ist absolut intakt.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 08.09.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.