Zum ChartTec.de - Shop

Der Börsenbrief ChartTec.de - Übersicht aktueller Artikel und AnalysenDer Börsenbrief ChartTec.de

Übersicht aktueller Artikel und Analysen

.: Aktienanalysen
Dialog Semicondutor: Schock vorbei? - Dialog Semiconductor brach im April massiv ein als es - wieder einmal - zu Geruechten ueber die Geschaeftsbeziehungen zwischen Dialog Semiconductor und apple kam. Der Kurs verlor in kuerzester Zeit rund 25,- Euro und kurzzeitig sah es wirklich uebel fuer die Aktie aus. Aber fast genauso schnell, wie die Aktienkurse eingebrochen waren, kamen die Bullen zurueck in den Markt und die Kurse stabilisierten sich ueber 40,- Euro. Dass Dialog Semiconductor viel zu sehr von apple abhaengig ist, steht ausser Frage. Aber diese Dinge interessieren mich als Charttechniker ja jetzt eher nicht so sehr. Mich beschaeftigt eher: wo laufen die Kurse kurzfristig hin? Und da bin ich aktuell recht zuversichtlich, dass schnelle 10% 'drin sein muessten! Die Aktie stand heute zuletzt bei 45,33 Euro und Kurse um die 50,50 Euro sollten machbar sein. Wichtig ist, dass man wirklich mit einer Stop-Loss-Order arbeitet, sonst sind schnelle und hohe Verluste nicht auszuschliessen. Ich werde morgen frueh zum Open 55 Stueck Dialog [ISIN GB0059822006] in mein Musterdepot kaufen.Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber ein Engagement.
Telekom erreicht Kursziel - Noch schneller als gedacht hat die Telekom-Aktie mein Kursziel bei 17,50 Euro erreicht. Ich erwarte bei der Telekom-Aktie auch weiterhin steigende Gewinne, das fuer ein Engagement noetige Kursziel bei 19,25 Euro ist mir aber zu ambitioniert! Ich werde also die Aktie aktuell nicht kaufen. Zwischenzeitlich halte ich aber einen Anstieg bis 18,50 Euro fuer machbar. Ich bleibe also 'bullish' fuer die Aktie.Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement. [10.05.2017] Am 1. Mai hatte ich auf die spezielle Situation bei der Telekom-Aktie hingewiesen. Der Ausbruch ist jetzt nach oben erfolgt und ich erwarte nun einen Anstieg bis mindestens 17,50 Euro. Aktuell steht die Aktie bei 16,78 Euro. Fuer mein Depot reicht dieses Potenzial leider nicht ganz, dafuer muesste Platz bis 18,50 Euro sein. Diese moegliche Bewegung sehe ich aktuell aber nicht.Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement.[01.05.2017] Bei der Deutschen Telekom ist die aktuelle Situation voellig offen, es koennte aber dennoch eine interessanter Bewegung vor der Tuer stehen: Seit Dezember 2016 laufen die Kurse zwischen rund 15,90 Euro und rund 16,60 Euro seitwaerts und es koennte bald ein volatiler Ausbruch erfolgen. Dummerweise habe ich aktuell leider keinen Plan, in welche Richtung diese Bewegung erfolgen koennte. Wenn die Baeren siegen, duerfte die Telekom auf 15,00 Euro korrigieren, wenn die Bullen gewinnen, erwarte ich die 36,25 Euro. 'Augen auf und schnell reagieren' lautet die Devise. Die Bewegung koennte sehr volatil verlaufen.Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement.
Aktienanalysen
E.ON [09.05.2017]
Schafft E.ON den Ausbruch? - Bei E.ON sehen wir gerade eine hochinteressante Bewegung: im vierten Quartal '16 bildete sich bei rund 6,- Euro ein Doppelboden heraus, dessen Nackenlinie im Januar '17 durchbrochen wurde. Nach dem Anstieg bis rund 7,60 Euro folgte im Maerz ein 'pull-back' zurueck unter die Ausbruchslinie. Die Bullen kaempfen jetzt gerade gegen das drohende Verkaufssignal im MACD auf Wochenbasis und wir stehen im Moment bei 7,38 Euro. Sollten die Bullen es schaffen, das vorherige 'pull-back' durch einen Kurs ueber 7,60 Euro in eine 'bull-flag' zu verwandeln, duerfte E.ON relativ sicher bis 8,40 Euro ansteigen. Man sollte die Entwicklung also auf jeden Fall beobachten.Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement. [26.02.2014] Die E.ON-Aktie hat ueber die vergangenen Jahre deutlich an Wert eingebuesst und standen die Kurse 2009 noch bei rund 30,- Euro, liegen wir heute mit 13,68 Euro deutlich tiefer. In der vergangenen Woche versuchten sich die Bullen an einem Bruch des Widerstands bei rund 14,50 Euro, die Optimisten wurden dann aber nochmals zurueckgepfiffen und der Ausbruch scheiterte. Irgendwie habe ich aber das Gefuehl, dass die Widerstandszone zwischen rund 14,40 Euro und 15,00 Euro durchbrochen werden kann. In diesem Falle sollte sich der Kurs in vertretbarer Zeit auf die 16,50 Euro verbessern. Wer noch langfristiger denkt, koennte im Falle einer Bodenbildung auch auf die 19,00 Euro spekulieren und entsprechende Stop-Loss-Limite nachziehen. Meine Ueberlegung: kaufen, falls die 14,60 Euro auch auf Schlusskursbasis ueberschritten werden. Das erste Stop-Loss dann auf 14,00 Euro setzen. Wenn die 15,00 Euro ueberschritten werden, dass Stop-Loss langsam und mit einigem Abstand nachziehen.Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement.
Schafft die Commerzbank den Ausbruch? - Die Commerzbank-Aktie konnte sich bereits seit August '16 deutlich verbessern und bis Maerz '17 auf rund 9,00 Euro ansteigen. Wir sahen im April dann ein 'pull-back' an die 7,70 Euro und die Bullen holten ein wenig Luft, um den langfristigen Widerstand bei rund 8,60 Euro endgueltig zu knacken. Mit den juengsten Staenden um die 9,75 Euro duerfte nun der Ausbruch aus dem langfristigen Abwaertstrend gelungen sein. Ich denke, dass auf der mittleren- bis langen Ebene ein Anstieg bis 13,- Euro durchaus machbar ist. Ich werde heute Abend nochmals einen kurzen Blick auf die Aktie werfen und morgen frueh gegebenenfalls - sofern die Kurse dann noch unter 10,- Euro liegen, kaufen.Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement. [02.12.2014] Die Aktie der Commerzbank bewegt sich seit Anfang 2014 in einer recht breiten Spanner tendenziell seitwaerts mit leicht sinkenden Tendenzen. Das Gros der Kurse lag dann seit Mai zwischen 10,70 Euro (61,8%-Retracement) und 13,00 Euro (23,6%-Retracement). Einzelne Kursspitzen brachten die Aktie aber auch schon mal bis 10,- Euro nach unten. In den einzelnen Wellenbewegungen sind dann auch schnell mal 15% bis 20% Kursgewinn oder entsprechende Verluste moeglich. Ich kann mir nicht so recht erklaeren, warum das so ist: ich habe aber irgendwie das Gefuehl, dass bei der Commerzbank demnaechst auch wieder Kurse bis 14,25 Euro machbar sind. Und vielleicht wird der dortige Widerstand dann sogar durchbrochen. Aktuell steht die Aktie bei 12,06 Euro.Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement.
United Internet: Bodenbildung setzt sich fort - Bei United Internet zeichnet sich seit Dezember 2016 eine Bodenbildung ab und diese Bewegung scheint auch sehr stabil zu sein.Im Maerz sahen wir einen Bruch des Widerstands am 50,0%-Retracement bei rund 40,55 Euro, nach dem ersten Ausbruchsversuch bis 43,- Euro folgte das 'pull-back' zurueck an die 40,- Euro. Seit zwei Wochen kommen nun die Bullen wieder besser in den Markt und nun duerfte ein Angriff auf die 45,50 Euro folgen. Ich denke aber, dass an diesem Widerstand noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Ich koennte mir vorstellen, dass die Kurse in den Bereich bis 50,- Euro vordringen werden.Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert. [02.04.2015] In der vergangenen Woche kam es bei United Internet zu einer heftigen Korrektur und die Kurse gaben von rund 42,50 Euro auf rund 38,25 Euro nach. Besonders gefaehrlich wurde die Situation, weil die wichtige Unterstuetzung bei rund 39,10 Euro kurzzeitig unterschritten wurde. Die Bullen meldeten sich dann aber wieder zurueck und aus der Korrektur wurde eine interessante 'bull-flag'. Ueber die vergangenen Tage kaempfte die Aktie dann ein wenig mit dem Widerstand um die 42,50 Euro, gestern erfolgte schliesslich der 'technische Ausbruch'. Ich moechte das Risiko eingehen und kaufe heute frueh 55 Stueck United Internet. Ich werde aber ein sehr enges Stop-Loss bei 40,75 Euro starten lassen und notfalls die Position schnell glattstellen. United Internet steht aktuell bei 43,39 Euro.Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber ein Engagement. [18.11.2014] Bei United Internet geht es seit Dezember 2013 im Grunde genommen nur noch seitwaerts. Die Spanne zwischen rund 29,- Euro und rund 35,- Euro eignet sich zwar fuer kurzfristige Spekulationen, wer auf laengerfristige Trends setzen will, muss aber sehr vorsichtig sein. Aktuell stehen die Kurse gerade bei 34,85 Euro und eigentlich sollte sich die Aktie jetzt wieder bis rund 35,50 Euro verbessern. Dort stellt sich dann wieder die Frage: kann der Seitwaertstrend nach oben verlassen werden oder droht der fuenfte Abprall an dieser Widerstandslinie? Aus technischer Sicht kann diese Frage aktuell nicht beantwortet werden. Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant auch kein Engagement. [09.05.2012] Sah es vor zwei Wochen noch so aus, als wuerde die Aktie von United Internet durch den Widerstand bei rund 15,00 Euro brechen, konnten die Baeren in der vergangenen Woche den Kurs wieder unter die 15,00-Euro-Marke druecken und den Kurs auf aktuell 14,19 Euro nach unten ziehen. Ob der Ausbruch damit ad acta gelegt werden muss ist noch offen. Betrachtet man den Kursanstieg, der im August 2011 begann und den Kurs von 10,58 Euro auf 15,33 Euro brachte, koennte die aktuelle Abwaertsbewegung auch als zu vernachlaessigendes pull-back auf dem Weg nach oben betrachtet werden. Ein Schlusskurs ueber 15,50 Euro waere jedenfalls ein klares Kaufsignal in Richtung 17,50 Euro und hoeher.

 
.: Neue Funktionen
Ab 01.01.2017 kann man auf meiner Seite http://trading-chatroom.de/group/390/ den Wochenendstand des DAX tippen. Dieses DAX-Tipp-Spiel gab es mehrere Jahre lang zunaechst auf der Seite vorn boerse-online.de, anschliessend in meinem alten Forum und jetzt eben auf trading-chatroom.de (auch verlinkt im Menu auf charttec.de)Bis Montags 23:59 Uhr kann der Endstand des DAX am folgenden Freitag getippt werden. Es geht aktuell nur um "die Ehre", sollten genug Spieler teilnehmen, gibt es vielleicht spaeter auch mal fuer einen Wochen-, Monats- oder Quartalssieger ein Buch oder einen Amazon-Gutschein. Die Anmeldung auf trading-chatroom.de kann ueber einen vorhandenen facebook-account erfolgen oder ueber die Funktion "Registrieren". Es muessen KEINE echten Daten bei der Anmeldung verwendet werden, nur eine gueltige EMail-Adresse wird benoetigt. -

 
.: Updates

.: Wochenanalysen
Der Widerstand bei rund 21.000 Punkten konnte die Aufwaertsbewegung Anfang Maerz zunaechst stoppen. Die Bullen haben zwischen Maerz und April dann eine Pause eingelegt und wir sahen etwas nachgebende Kurse. Mittlerweile laufen die Kurse seit 13 Wochen nur noch seitwaerts.
Mit den Kursen deutlich ueber dem vorherigen Widerstand bei rund 5.500 Punkten sollte auf der mittleren- und langen Ebene der weitere Weg in Richtung Norden vorgegeben sein. Der Trendkanal ist jedenfalls noch immer intakt und sauber ausgebildet. Ich denke, dass die 5.800 Punkte auch noch erreicht werden koennen.



© 1998 - 2017 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Claus Lampert Finanzinformationen
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.
ChartTec.de verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzbedingungen
 
Börsenbrief ChartTec.deGuten Tag und willkommen beim Börsenbrief!
» Sie können sich als Abonnent hier einloggen.
» Informationen zum Abonnement finden Sie  [hier] 
» Zum Börsenforum gelangen Sie  [hier]