Aktienanalyse Solarworld

Börsenblog (Autor: Claus Lampert)


Börsenblog

Börsenblog

Im Börsenblog »Aktienanalysen Einzelwerte« finden Sie als Abonnent aktuelle Aktienanalysen auf der Basis der technischen Analyse. Sie wollen als Abonnent eine kostenlose Aktienanalyse in Auftrag geben? Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht aller erstellten Aktienanalysen sowie die Warteliste der bereits beauftragten Chartanalysen.

Bild wurde vom Benutzer eingestellt


Solarworld

21. Juli 2011

[21.07.2011]
Bitte loggen Sie sich ein


[05.04.2011]
Die Aktie von Solarworld steht mit ihrem aktuellen Kurs bei rund 11,50 EUR knapp unter dem wichtigen Widerstand des 50,0% Retracement und bereitet sich auf einen Bruch der 12,- Euro vor. In meiner vorherigen Analyse vom 15.3.2011 habe ich schon angedeutet, dass Solar-Aktien für mich auch weiterhin keine Option für das Musterdepot darstellen. Würde man jedoch einzig und allein den Chart als Kriterium heranziehen, müsste man einen Schlusskurs über 12,50 EUR natürlich als klares Kaufsignal auffassen und ein Anstieg bis rund 18,- EUR wäre, technisch betrachtet, die logische Konsequenz.

[15.03.2011]
Gehörte die Solar-Industrie bis Donnerstag vergangener Woche noch zu den größten Kapitalvernichtern seit der .com-Blase, sehen wir jetzt, mit dem (vorübergehenden?) Ausstieg vom Ausstieg des Ausstiegs, wie die Solaraktien gleich einem Phönix aus der Asche aufsteigen und zu den Profiteuren des Kernenergie-Desasters in Japan werden. Solarword kann sich von knapp 7,- Euro auf knapp 11,- Euro verbessern und hat damit nur noch rund 80% Kursverlust gemessen an den Höchstkursen von 2007. Bei rund 12,- Euro liegt ein wichtiger, doppelter Widerstand aus den Höchstkursen von April und Juli und zusätzlich dem 50,0% Retracement der zuletzt gültigen Abwärtsbewegung. Wer will, kann die Aktie jetzt kaufen und hoffen, dass sich die Regierung nach den Landtagswahlen noch an das Moratorium erinnert und dass die Solarworld-Aktie wirklich auf Dauer davon profitiert und endlich einen Boden findet. Ich werde Solaraktien aber auch weiterhin nicht anfassen!

[09.07.2010]
Da geht sie dahin, der einstige Liebling der Öko-Spekulanten! Von fast 25,- Euro kommend hatte sich die Aktie mittlerweile gedrittelt und auf 7,86 Euro verloren. Wir sehen zwar aktuell wieder eine leichte Erholung auf fast 11,- Euro, an eine Bodenbildung kann ich aktuell aber nicht glauben. Wo soll auch aktuell die Phantasie wieder herkommen? Ich denke, dass wir die 8,- Euro wieder testen werden und anschließend eine weitere Abwärtswelle sehen. Die 6,- Euro halte ich für sehr wahrscheinlich.

[23.01.2009]
Solarworld konnte im November um die 10,75 Euro einen Boden finden und die Kurse bewegten sich seither von diesem Boden ausgehend bis rund 17,- Euro nach oben. Über die vergangenen Tage sahen wir zunächst einen Bruch der steigenden Trendlinie (seit November ´09) und einen Stand um die 12,25 Euro. Mittlerweile erholen sich die Kurse deutlich und die 16,25 Euro werden erreicht. Sollten wir die 17,25 Euro auf Schlusskursbasis erreichen würde ich von »neutral« auf »bullish« wechseln. Vorher bleibe ich noch ein wenig skeptisch und sehe lieber von aussen zu.

[19.11.2008]
Ich fühle mich mitten in die Internetblase zurückversetzt als AOL, in Ermangelung sinnvoller anderweitiger Verwendung von Luftgeld, Time Warner kaufte. Im Jahr 2000 war das DER Mega-Deal schlechthin. Kurze Zeit später hatte die neue Aktie dann den »fairen gemeinsamen Wert« für die beiden fusionierten Unternehmen erreicht: nämlich den von Time Warner alleine!
Solarworld brachte heute die Börsenwelt mit der Nachricht zum Schmunzeln man wolle Opel kaufen. Der Zwerg Solarworld (690 Millionen Euro JAHRES-Umsatz) will also den Riesen Opel (1.160 Millionen Euro MONATS-Umsatz) retten. Man könnte dies Größenwahn nennen - zumal die Aktionäre von Solarworld in den letzten Wochen eher wenig positive Phantasie in den Kursen beobachten können.
Der Kurs erreicht heute die in der letzten Analyse genannte Unterstützungsmarke bei rund 13,- Euro und unterschritt diese sogar kurzzeitig. Aus der Aufwärtskorrektur könnte jetzt also die befürchtete »bear-flag« werden. Stellt sich die Frage: wer rettet jetzt die Kurse? Ich lege mich mal fest: Ende des Jahres ist Solarworld zweistellig!

[18.11.2008]
Solarworld hat zwischen November vergangenen Jahres und dem jüngsten Tiefstkurs rund 2/3 an Wert verloren. Ende Oktober wurde bei rund 13,- Euro ein vorübergehender Boden gefunden und es konnte sogar ein »pull-back« an die vorherige Unterstützungslinie bei rund 25,- Euro erzwungen werden. Dieser Kursgewinn ging mittlerweile schon wieder verloren und wir bewegen uns erneut auf die 13,- Euro zu. Ich glaube nicht, dass die Bullen so schnell eine zweite Chance bekommen und befürchte Stände deutlich unter 13,- Euro.

[16.10.2007]
Nach meiner letzten Analyse durchbrach Solarworld zunächst den Widerstand bei rund 40,00 Euro und stieg dann zügig auf 45,00 Euro an. Ziemlich exakt auf diesem Niveau wurde der Anstieg gestoppt und die Aktie gab wieder auf 42,00 Euro ab. Aktuell bildet sich über die vergangenen sieben Tage eine Unterstützung bei 42,00 Euro und ein Widerstand bei rund 44,50 Euro aus.
Ich denke, dass der Aufwärtstrend (Stichwort: »Irrsinn«) bei Solarworld intakt bleiben dürfte. Wer seit 40,00 Euro long ist sollte ein Stop-Loss bei rund 38,00 Euro mitführen und long bleiben. So lange dieses Niveau nicht unterschritten wird bleibt der Trendaufbau intakt und die 50,00 Euro möglich.


weiterführender Link Weiterführender Link: Analyse Solarworld
weiterführender Link Adresse dieses Artikels: Permalink dieses Artikels aufrufen
weiterführender Link Adresse dieses Tages: Permalink dieses Tages aufrufen


Der Herausgeber (Claus A. Lampert), Autoren oder nahestehende Dritte können Positionen in den analysierten und an dieser Stelle vorgestellten Anlagen eingegangen sein. Nähere Informationen finden Sie in den gültigen AGB. Die Informationen, die Ihnen hier zur Verfügung gestellt werden, stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsaufforderung von Wertpapieren dar, sondern dienen lediglich zur allgemeinen Information. Alle Angaben werden sorgfältig recherchiert und stammen aus seriösen und vertrauenswürdigen Quellen. Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann allerdings nicht übernommen werden. Es wird darauf hingewiesen, daß Wertpapiergeschäfte mit erheblichen Verlustrisiken verbunden sind, bei denen ein Totalverlust nicht ausgeschlossen werden kann. Es ist ratsam, sich vor Anlageentscheidungen bei Ihrer Depotbank über diese Risiken zu informieren. Veröffentlichte Empfehlungen dienen nur zu Ihrer persönlichen Information und stellen keine Aufforderung zum Handel oder Kauf dar. Voraussagen über zukünftige Kursentwicklungen stellen lediglich Meinungen dar und sind daher keine Garantie, daß sich diese Ereignisse und möglichen Gewinne tatsächlich einstellen werden! Jegliche Haftung für Verluste, die aus der Befolgung der vorgestellten Signale entstehen, wird ausdrücklich ausgeschlossen. Positive Ergebnisse aus der Vergangenheit können niemals Verluste in der Zukunft ausschließen und sind daher unter keinen Umständen als Gewinnversprechen zu verstehen.

Älteste bekannte Version der Seite: 21.07.2011
Letzte Überarbeitung der Seite: 21.07.2011




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.