Der Artikel ´Börsenblog (Aktienanalysen Einzelwerte)´ wird geladen. Der Artikel ´Börsenblog (Aktienanalysen Einzelwerte)´ wird geladen.

Börsenblog (Aktienanalysen Einzelwerte) - +++ Kostenlose Chartanalysen in Auftrag geben +++Börsenblog (Aktienanalysen Einzelwerte)

+++ Kostenlose Chartanalysen in Auftrag geben +++



26. Februar 2014
Bild wurde vom Benutzer eingestellt

E.ON

[26.02.2014]
Bitte loggen Sie sich ein


[25.06.2012]
Bei E.ON erfolgte bislang noch nicht der erwartete Test der Unterstützungszone zwischen 12,50 EUR und 13,00 EUR, stattdessen konnten die Bullen den Kurs bei 14,00 EUR abfangen und anschließend eine bislang v-förmige Erholung erzwingen. Mit den aktuellen Kursen erreichen wir die vorherige Unterstützungslinie, die zwischen Oktober und April die E.ON-Aktie über 16,00 EUR halten konnte. Die aktuelle Aufwärtsbewegung ist möglicherweise nur ein »pull-back« an eben diese Linie. Ich wäre daher mit einem Long-Engagement im Augenblick eher noch vorsichtig. Vielleicht sollte man abwarten, ob die 16,50 EUR erreicht und durchbrochen werden können und ob sich tatsächlich ein Kaufsignal im MACD auf Wochenbasis ausbildet.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement.

[06.06.2012]
E.ON konnte sich zwischen September und November 2011 deutlich verbessern und stieg von 12,53 Euro auf rund 18,50 Euro an. Es folgte eine mehrmonatige Seitwärtsbewegung und ein Ausbruchsversuch im März 2012. Meine im November genannte Signalmarke für ein Stop-Buy wurde nicht erreicht, statt dessen folgte der aktuelle Einbruch bis knapp über 14,00 Euro. Aus dem aktuellen Chartbild lässt sich ein erneuter Test der Unterstützung zwischen 12,50 Euro und 13,00 Euro ableiten, aktuell gibt es also keinen Grund für eine Long-Position, auch wenn bei aktuellen Kurs von 14,37 Euro die Dividendenrendite knapp über 7% und das KGV bei knapp unter 7,5 durchaus interessant sind.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement.

[30.11.2011]
E.ON steigt im heutigen, allgemeinen Freudentaumel auf 18,36 Euro an und steht nur noch ganz knapp unter dem Widerstand von Ende Oktober. Die Abwärtsbewegung von 18,50 Euro auf 15,50 Euro könnte sich also durchaus in eine bull-flag verwandeln (Stop-Buy bei 18,75 Euro) und dann wäre E.ON auf der langen Ebene ein Kandidat für eine Long-Position in Richtung 20,50 Euro und deutlich höher. Man könnte also mit einem sehr engen Stop-Loss bei rund 17,25 Euro arbeiten und hoffen, dass die aktuelle Euphorie am Aktienmarkt tatsächlich anhält und dieser dividendenstarke Titel nicht nur die 20,50 Euro erreicht sondern vielleicht sogar bis 23,00 Euro durchzieht.

[22.11.2011]
E.ON steht aktuell nahe des heutigen Tagestiefstkurses bei 16,44 Euro und die Abwärtsbewegung der vergangenen fünf Wochen bleibt intakt. Noch kann diese Korrektur als »pull-back« an das 23,6% Retracement bei rund 15,60 EUR durchgehen, diese Unterstützungslinie sollte jedoch nach Möglichkeit nicht mehr unterschritten werden. Noch wird bei E.ON der Kurs durch die außergewöhnlich hohe Dividendenrendite gestützt, ich will jedoch im Augenblick nicht die Hand ins Feuer legen, dass die Aktie dadurch tatsächlich vor einem Absturz geschützt ist. Ein Einstieg gegen die aktuelle Marktsituation ist also nicht empfehlenswert und rein technisch betrachtet wäre E.ON erst mit einem Schlusskurs deutlich über 18,50 Euro wieder eine interessante Position.

[05.04.2011]
E.ON wurde im März unter die Unterstützung bei rund 21,- EUR geprügelt und es sah so aus, als wäre der Anstieg zwischen Oktober 2010 und Januar 2011 eine bear-flag im langfristige Abwärtstrend. Aber wie bei vielen anderen Aktien auch, setzte über die vergangenen beiden Wochen eine Aufwärtsbewegung ein, die die Aktie über die Unterstützung bei 21,- EUR zurückbrachte. Ich vermute, dass die E.ON- Aktie sich in den kommenden Wochen an das 38,2% Retracement bei rund 23,50 EUR bewegt und wir dann vielleicht sogar die Chance auf eine Bodenbildung haben. Wer aktuell einen Kauf wagen will, sollte das Stop-Loss sehr eng bei 20,75 EUR setzen.

[09.03.2011]
Die E.ON-Aktie bewegte sich zwischen Anfang Mai und Mitte Oktober 2010 deutlich nach unten und fiel von rund 29,- Euro auf rund 20,75 Euro zurück. Zwischen Juli 2010 und Januar 2011 bildete sich ansatzweise eine inverse Schulter- Kopf- Schulter- Formation heraus, diese wurde jedoch nicht vollendet sondern bereits bei rund 25,50 Euro gestoppt. Das dortige 50,0% Retracement schickte die Kurse aktuell wieder an die 23,- Euro zurück. Aktuell hält diese Unterstützung noch, möglicherweise handelt es sich bei der aktuellen Abwärtsbewegung auch nur um ein etwas zu tief geratenes »pull-back«. Aktuell wäre es jetzt dringend nötig, dass sich die Bullen zurückmelden und schnellstmöglich einen Stand über 24,25 Euro erzwingen. Eine solche Bewegung ist aktuell aber nicht zu prognostizieren, daher muss ich im Augenblick leider neutral für E.ON bleiben und mir ein Kursziel verkneifen.


weiterführender Link Weiterführender Link: Analyse E.ON
weiterführender Link Adresse dieses Artikels: Permalink dieses Artikels aufrufen
weiterführender Link Adresse dieses Tages: Permalink dieses Tages aufrufen
weiterführender Link Diesen Eintrag kommentieren:


Der Herausgeber (Claus A. Lampert), Autoren oder nahestehende Dritte können Positionen in den analysierten und an dieser Stelle vorgestellten Anlagen eingegangen sein. Nähere Informationen finden Sie in den gültigen AGB. Die Informationen, die Ihnen hier zur Verfügung gestellt werden, stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsaufforderung von Wertpapieren dar, sondern dienen lediglich zur allgemeinen Information. Alle Angaben werden sorgfältig recherchiert und stammen aus seriösen und vertrauenswürdigen Quellen. Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann allerdings nicht übernommen werden. Es wird darauf hingewiesen, daß Wertpapiergeschäfte mit erheblichen Verlustrisiken verbunden sind, bei denen ein Totalverlust nicht ausgeschlossen werden kann. Es ist ratsam, sich vor Anlageentscheidungen bei Ihrer Depotbank über diese Risiken zu informieren. Veröffentlichte Empfehlungen dienen nur zu Ihrer persönlichen Information und stellen keine Aufforderung zum Handel oder Kauf dar. Voraussagen über zukünftige Kursentwicklungen stellen lediglich Meinungen dar und sind daher keine Garantie, daß sich diese Ereignisse und möglichen Gewinne tatsächlich einstellen werden! Jegliche Haftung für Verluste, die aus der Befolgung der vorgestellten Signale entstehen, wird ausdrücklich ausgeschlossen. Positive Ergebnisse aus der Vergangenheit können niemals Verluste in der Zukunft ausschließen und sind daher unter keinen Umständen als Gewinnversprechen zu verstehen.



© 1998 - 2014 by Claus Lampert / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Claus Lampert Finanzinformationen
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.




Positionsgrößenrechner
Pivot-Point-Rechner

 
 Börsenbrief ChartTec.deGuten Morgen und willkommen beim Börsenbrief!
» Sie können sich als Abonnent  [hier]  einloggen.
» Informationen zum Abonnement finden Sie  [hier]