Unterschiedliche Kreditarten

Wissen, worum es geht: Darlehen


kredite, darlehen, kreditarten, kreditvergleiche,  jahreszins, konditionen, kreditgeber

Wenn man schon mit einem Kredit aufnehmen muss, sollte man sich auch mit den verschiedenen Kreditarten auskennen. So ergeben sich starke Unterschiede, was die Konditionen der einzelnen Kredite betrifft. Es ist wichtig zu wissen, auf welchen Vertrag man sich einlässt, wenn man ein Darlehen eingeht. Dafür bieten sich diverse Kreditvergleiche im Internet an.



Kennzahlen bei Krediten:

  • Laufzeit
  • Kredithöhe
  • Besicherungsumfang (z.B. blanko, teilgedeckt, vollgedeckt)
  • Besicherungsart (z.B. Personalkredit, Sachkredit)
  • Kreditinstitution (z.B. Banken, Arbeitgeber, Staat)
  • Bereitstellung
  • Verwendung (z.B. Investition, Konsum etc.)


Dazu drei Beispiele

Der Arbeitgeberkredit ist ein Kredit, der speziell vom Arbeitgeber an Angestellte unter besonders günstigen Bedingungen vergeben wird. Als Grund zählt beispielsweise der Kauf einer Immobilie in der Nähe des Arbeitsplatzes.

Der Kleinkredit, oft ein Kredit mit Sofortzusage, ist besonders attraktiv für den Otto Normalverbraucher. Er ist leicht heranzuziehen, falls etwas Budget für den Urlaub oder ein neues Auto fehlt. Der genaue Betrag, der ausgezahlt wird, hängt stark vom Kreditgeber ab. Normalerweise sind solche Kredite auch schufafrei, da die Chance auf Überschuldung nicht sehr hoch ist.

Beim Ratenkredit Lexikon erfolgt die Rückzahlung eines festen Geldbetrages über mehrere Monate zu meist festen Raten. Man sollte sich vorher informieren, wie hoch der effektive Jahreszins ist (falls nicht bereits angegeben), um leicht Vergleiche zu anderen Krediten ziehen zu können.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 18.10.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.