Festgeld sinnvoll nutzen

Artikel


laufzeit, geldanlage, festgeldkonto, festgeld, zinssatz,  auszahlung

Immer mehr Verbraucher sind auf der Suche nach einer sicheren, aber dennoch lukrativen Geldanlage. Vor allem in Krisenzeiten legen die Geldanleger großen Wert auf transparente Anlageformen, um jederzeit den Überblick über ihre Anlage zu behalten. Doch gerade das immer weiter wachsende Angebot erschwert vielen Verbrauchern die Entscheidung hinsichtlich einer bestimmten Anlageform. Das Festgeldkonto stellt eine dieser Möglichkeiten dar und erfreut sich bei den Anlegern einer immer größer werdenden Beliebtheit. Doch damit noch lange nicht genug, denn das Festgeld Lexikon bietet auch in Verbindung mit anderen Geldanlagen zahlreiche Vorteile für die Verbraucher.



Für wen eignet sich das Festgeld?

Das Festgeld Lexikon ist im Gegensatz zum Tagesgeld Lexikon an eine feste Laufzeit gebunden. Die Geldanlage über ein Festgeldkonto eignet sich daher besonders für Menschen, die ihr Erspartes über einen gewissen Zeitraum lukrativ anlegen möchten und in dieser Zeit auch nicht auf das Geld angewiesen sind. Dafür werden die Anleger mit einem konstanten Zinssatz und einer attraktiven Rendite Lexikon belohnt. Dadurch profitieren die Verbraucher von einer beständigen Zinssicherheit, die auch bei Zinsschwankungen ein hohes Maß an Sicherheit bietet. Ebenfalls vorteilhaft erweisen sich die flexiblen Laufzeiten. Denn in der Regel können die Anleger die Laufzeit an ihre individuellen Vorstellungen anpassen und einen Anlegezeitraum wählen, der auf ihre finanzielle Planung abgestimmt ist.

Welche Erträge können erzielt werden?

Noch vor wenigen Jahren entschieden sich viele Anleger aufgrund der niedrigen Zinsen gegen das Festgeld Lexikon und wandten sich stattdessen lieber anderen Anlageformen zu. In der Zwischenzeit findet man durch das breite Angebot der Banken aber immer attraktivere Offerten auf dem Festgeld-Markt, die mit hohen Zinssätzen punkten können. Vor allem bei mittelfristigen Geldanlagen können durch die festgelegten Zinsen attraktive Erträge erzielt werden. Allerdings sollte man sich vor der Entscheidung für einen Anbieter verschiedene Festgeld-Angebote ansehen und die Zinsen sowie den Anlagezeitraum vergleichen. Hierfür kann ein Anbieter-Vergleich über das Internet sinnvoll sein. Einen schnellen Überblick bietet diesbezüglich zum Beispiel das Online-Portal Festgeld-Vergleich.net.

Verfügbarkeit der Einlagen

Bei einem Festgeldkonto handelt es sich um eine Anlageform, die mit einer festen Laufzeit einhergeht. Aus diesem Grund müssen die Anleger eine bestimmte, vertraglich vereinbarte Laufzeit abwarten und können nicht wie bei einem Tagesgeldkonto Lexikon zu jeder Zeit über ihr Geld verfügen. Zwar ist es in der Regel möglich das Festgeldkonto vorzeitig zu kündigen, doch ist dies meist mit Einschnitten verbunden. So gewähren manche Banken dieses Kündigungsrecht nur, wenn ein Teil der Laufzeit schon vorbei ist oder die Kunden erhalten bei der vorzeitigen Auszahlung nicht den vollen Zinssatz. Alternativ dazu ermöglichen viele Banken auch die Beleihung des Festgeldes oder die Auszahlung eines gewissen Teilbetrages. Am Ende der Laufzeit können die Anleger frei über die Anlagesumme verfügen. Sollte man das Geld nicht benötigen, kann die Laufzeit bei Bedarf auch einfach verlängert werden. Bei vielen Angeboten verlängert sich diese übrigens automatisch, wenn der Kunde vor dem Ablauf nicht mitteilt, dass er eine Auszahlung wünscht.


Dieser Artikel wurde von Manuela Schneider für ChartTec.de erstellt.

Älteste bekannte Version der Seite: 19.06.2012
Letzte Überarbeitung der Seite: 07.09.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.