Analyse wählen


Analyse Fresenius SE - Aktie

Aktienanalyse auf Wochenbasis
Trading Tips zu Fresenius SE


MACD- Tradingsystem auf Wochenbasis

Das MACD- Tradingsystem auf Wochenbasis ist im Augenblick bearish. Der MACD- Indikator erzeugte das Verkaufssignal durch einen Schnitt seiner Signallinie vor zwei Wochen. Seit diesem Signal ist der Kurs um rund -6,96% gefallen und bewegte sich von EUR 68,45 bis EUR 63,68. Das MACD- Histogramm lässt tendenziell nach.


Redaktionelle Chartanalyse Fresenius

Chartanalyse Fresenius

Fresenius SE: bear-flag oder Bodenbildung?

Analyse vom 13.11.2017 von Claus Lampert

Bei Fresenius SE bewegt sich der Kurs seit August nur noch seitwärts und es stellt sich nun die Frage, ob die Bullen aus dieser Bewegung eine Bodenbildung erzwingen (Kursziel wäre dann bei 79,50 Euro) oder ob die Bären durch einen Kurs unter 66,50 Euro eine »bear-flag« entstehen lassen (die Fresenius bis 62,- Euro nach unten zieht). Die Schwäche der vergangenen Tage gefällt mir überhaupt nicht und heute gehört Fresenius auch schon wieder zu den Tagesverlierern. Wir stehen aktuell bei 67,58 Euro und damit nur knapp über der Signallinie für einen Ausbruch nach unten. In den nächsten Tagen könnte eine Entscheidung anstehen.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement.

Ältere Analysen Fresenius

Chartanalyse vom 22.09.2016
Fresenius SE versucht sich gerade an einem Ausbruch aus einem bereits recht lange anhaltenden Seitwärtstrend. Dieser wird definiert durch einen Widerstand bei rund 70,- Euro und einer Unterstützung bei rund 54,50 Euro. Alleine diese breite des Trends würde im Falle eines Ausbruchs ein interessantes Kursziel um die 80,- Euro und höher erwarten lassen. Noch ist der Ausbruch aber nicht geschafft, man sollte die Aktie aber in den nächsten Tagen etwas genauer beachten - auch vor dem Hintergrund, dass sich die Situation im DAX insgesamt etwas entspannt.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement.

Chartanalyse vom 05.04.2016
Die Aktie von Fresenius SE hat sich zwischen Februar und April von rund 52,00 Euro auf rund 64,75 Euro nach oben gekämpft und zum Wochenschluss der vergangenen Woche wurde durch den MACD auf Wochenbasis eigentlich auch ein neues Kaufsignal erzeugt. Ich denke, dass sich die Aufwärtsbewegung fortsetzen wird und würde den Zielkurs bei rund 69,90 EUR sehen. Ob dann auch der Widerstand vom November 2016 geknackt werden kann, ist aber noch fraglich. Nach einem kleinen Rücksetzer jetzt zum Wochenbeginn steht Fresenius SE gerade bei 63,28 EURO und vielleicht wäre der Einstieg jetzt gar nicht mal so ungünstig. Unter 60,00 Euro darf der Kurs auf Schlusskursbasis dann aber nicht mehr fallen, dort sollte also gegebenenfalls ein Stop-Loss liegen.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement.

Der Herausgeber (Claus A. Lampert), Autoren oder nahestehende Dritte können Positionen in den analysierten und an dieser Stelle vorgestellten Anlagen eingegangen sein. Nähere Informationen finden Sie in den gültigen AGB. Die Informationen, die Ihnen hier zur Verfügung gestellt werden, stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsaufforderung von Wertpapieren dar, sondern dienen lediglich zur allgemeinen Information. Alle Angaben werden sorgfältig recherchiert und stammen aus seriösen und vertrauenswürdigen Quellen. Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann allerdings nicht übernommen werden. Es wird darauf hingewiesen, daß Wertpapiergeschäfte mit erheblichen Verlustrisiken verbunden sind, bei denen ein Totalverlust nicht ausgeschlossen werden kann. Es ist ratsam, sich vor Anlageentscheidungen bei Ihrer Depotbank über diese Risiken zu informieren. Veröffentlichte Empfehlungen dienen nur zu Ihrer persönlichen Information und stellen keine Aufforderung zum Handel oder Kauf dar. Voraussagen über zukünftige Kursentwicklungen stellen lediglich Meinungen dar und sind daher keine Garantie, daß sich diese Ereignisse und möglichen Gewinne tatsächlich einstellen werden! Jegliche Haftung für Verluste, die aus der Befolgung der vorgestellten Signale entstehen, wird ausdrücklich ausgeschlossen. Positive Ergebnisse aus der Vergangenheit können niemals Verluste in der Zukunft ausschließen und sind daher unter keinen Umständen als Gewinnversprechen zu verstehen.

Älteste bekannte Version der Seite: 18.11.2017
Letzte Überarbeitung der Seite: 18.11.2017




© 1998 - 2017 by Claus Lampert Finanzinformationen / ChartTec.de
Autor: Claus A. Lampert (wenn nicht anders angegeben)
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen bzw. Produktnamen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.